TerraTime

Elena 10. Februar 2013 1 Kommentar(e)
TerraTime Androidmag.de 5 5 Sterne

Unsere Erde aus faszinierender Weltraum-Perspektive (€ 2,29).


terratime_main

Felix Baumgartner hat sie bei seinem Sprung aus der Stratosphäre gesehen: die Welt von oben. Allen anderen bleibt dieser besondere Blick jedoch auch nicht verwehrt. Denn TerraTime versorgt Smartphones und Tablets mit beeindruckenden Echtzeit-Simulationen, die auf Basis hoch auflösender NASA Bilder erstellt werden.

Die Erdkugel in 3D

Dass die unendlichen Weiten des Weltalls einen ganz besonderen Reiz auf die Menschheit ausüben, wissen nicht nur Fans der Serie Star Trek. Die App TerraTime befördert ihre Nutzer innerhalb weniger Sekunden direkt in den Orbit. In der Hauptansicht befinden sich Satellitenbilder der Erde, welche nach Belieben gezoomt werden können. Durch Bewegen des Smartphones oder Tablets sowie durch Berührung der Touch-Oberfläche wird die Erde in die jeweilige Richtung gedreht. Dies gibt den Blick auf die andere Hälfte des Erdballs frei. Anhand der App lässt sich der natürliche Rhythmus von Tag und Nacht in unterschiedlichen Teilen dieser Welt mitverfolgen. Informativ: die TerraTime Uhr. Sie liefert Daten zu Sonnenauf- und Sonnenuntergang, Morgen- bzw. Abenddämmerung, Länge des Tages, Länge der Nacht, Mondphase und zeigt den Sonnentransit an. Außerdem findet man im Uhren-Menü auch eine Kompass-Funktion.

Neben der Uhrzeit zeigt TerraTime eine Reihe an Zusatzinformationen an.

Neben der Uhrzeit zeigt TerraTime eine Reihe an Zusatzinformationen an.

Live-Wallpaper und Widget

Für all jene, die ihren Blick von der Erde kaum abwenden können, steht die App auch als Live-Wallpaper zur Verfügung. Ob 3D-Ansicht oder „normale“ Kartenansicht, TerraTime überzeugt durchaus als nicht alltäglicher Smartphone-Hintergrund. Wem es die Uhr mit dem zweigeteilten Interface (Tag und Nacht) angetan hat, der kann sie kurzerhand als Widget auf den Homescreen ziehen.

Fazit

TerraTime ist eine umfassende Simulation unserer Erdkugel und nicht nur für Hobby-Astronomen empfehlenswert. Unterschiedliche Funktionen wie Globusansicht, Uhr, Kartenansicht und Wetterinformationen sorgen für ausreichend Abwechslung. Live-Wallpaper und Widget sind nette Zugaben. Mankos bleiben dennoch die sensible Reaktion des Globus und der ungenaue Kompass.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Ein Kommentar »

  1. Stefan Block 10. Februar 2013 at 19:48 - Reply

    Die wichtigste Frage bleibt mal wieder unbeantwortet. Wo kommen die Daten her? Wird hier wieder mal nur versucht, mit öffentlich zugänglichen Daten Kohle zu scheffeln? Dazu gibt es unzählige Beispiele im Store. Wenn ja, sollte so eine App auch nicht vorgestellt werden. Oder bekommt ihr das bezahlt?

Hinterlasse eine Antwort »

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen