Pano

12. Januar 2012 0 Kommentar(e)
Pano Androidmag.de 5 5 Sterne

Die App Pano nimmt 360°-Panoramen auf, welche sich aus einer Reihe von Fotos zusammensetzen. (€ 2,11)


Sie sind immer wieder beliebt und stellen häufig den unbedarften Anwender vor ungeahnte Herausforderungen: 360°-Panoramen, die sich aus einer Reihe von Fotos zusammensetzen.

Einfache Benutzerführung

Abhilfe schafft die App „Pano“, die es ermöglicht, aus bis zu 16 einzelnen Aufnahmen ein solches Panorama anzufertigen. Dabei wird eine umfassende Unterstützung angeboten, um zu gewährleisten, dass die Ergebnisse auch wirklich überzeugen. So wird etwa die letzte Aufnahme halbtransparent dargestellt, damit der nahtlose Anschluss nicht verloren geht. Darüber hinaus können begonnene Panoramen gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden.

Hohe Auflösung

Besonders erfreulich ist die sehr einfach gehaltene Benutzeroberfläche, die auch Anfängern zu schnellen Erfolgen verhilft. Fertige Panoramen erfreuen das Auge mit einer hohen Auflösung und wirklich nahtlosen Übergängen. Eine Reihe gut durchdachter Berechnungsalgorithmen macht das möglich.

Der Kaufpreis von gerade mal 2,11 EUR ist wahrlich nicht zu hoch gegriffen. Auch wer noch nie eine solche Panorama- Aufnahme angefertigt hat, wird in kurzer Zeit verblüffende Ergebnisse erzielen. Damit ist diese App deutlich mehr, als die unendlich vielen Foto-Spielzeuge, die ständig auf den Markt geworfen werden.

Fazit

Panorama-Aufnahmen vom Feinsten. Mit etwas Übung lassen sich tolle Ergebnisse erzielen. Einziges Manko ist, dass derzeit Tablets noch nicht richtig unterstützt werden. Der Hersteller arbeitet daran und verspricht rasche Abhilfe.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil
Alle Artikel von Harald Gutzelnig anzeigen

Hinterlasse eine Antwort »

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen