Drawnetic – Kinetic Drawing

25. Januar 2013 0 Kommentar(e)
Drawnetic – Kinetic Drawing Androidmag.de 5 5 Sterne

Skizzen und Zeichnungen kunstvoll animieren – dies umzusetzen, hat sich diese App zur Aufgabe gemacht (kostenlos).


Drawnetic – Kinetic Drawing_main

Kinetik bedeutet in der Kunst eine Ausdrucksform, in der die Bewegung des Kunstobjekts von Bedeutung ist. Und genau darum geht es auch in dieser App. Das Kunstobjekt, das bewegt werden soll, ist deine Zeichnung: Was immer du auf das Display kritzelst, beginnt sich ausdrucksstark zu bewegen, bekommt eine Dynamik, die das ursprüngliche Objekt effektvoll animiert. Zum Zeichnen bzw. Malen hast du Stifte und Pinsel zur Verfügung – keine echten versteht sich, sondern virtuelle. Obwohl: Ein echter Stift ist natürlich mehr als hilfreich. Da geht das Ganze dann wie geschmiert.

Zeichnen und Abspielen

Also, los geht´s, ran an die virtuelle Malstaffelei! Die App gestartet und ein paar fertige Animationen betrachtet und dann auf den Stift in der Symbolleiste ganz unten getippt. Den Pinsel namens Perlin ausgewählt, die Größe auf 0,01 gestellt, die Geschwindigkeit auf 8. Dann auf das kleine x getippt und los geht’s mit dem Zeichnen. Schon ohne Animation sehen die auf entstandenen Skizzen recht kunstvoll aus, unabhängig von deinen tatsächlichen künstlerischen Fähigkeiten. Zeichne eine Schlange und tippe auf den Abspielbutton. Na, zuviel versprochen?

Das sieht doch richtig gut aus. Und nun kannst du noch zahlreiche weitere Kunstwerke mit anderen Pinseln und unterschiedlichen Stärken und Farben sowie Geschwindigkeiten aufs Display zaubern. Du kannst sogar die Hintergrundfarbe nach Belieben festlegen und natürlich alles wieder verwerfen, wenn es dir nicht gefallen hat. Natürlich kannst du deinen kinetischen Kunstauswurf auch aufzeichnen.

Im Übrigen lassen sich auch beliebige Bilder als unsichtbare Hintergrundmotive wählen. Wozu, wenn sie doch unsichtbar sind. Na, dann zeichne einfach mal mit einem beliebigen Pinsel über so ein unsichtbares Bild und du wirst verstehen, dass dies durchaus Sinn macht. Die bewegten Pinselpunkte nehmen die Farben des Hintergrundbildes an – sehr eindrucksvoll. Aber auch sehr rechenintensiv. Da kann die App schon mal alle Viere von sich strecken, wie es uns z. B. beim Test ergangen ist.

Wenn du noch keine genaue Vorstellung davon hast, was mit Drawnetic alles möglich ist, dann tippe doch mal auf das Wolkensymbol ganz unten. Damit wirst du auf www.drawnetic.com weitergeleitet, wo du zahlreiche von Community-Mitgliedern hochgeladene Kunstwerke vorfindest. Der Home-Button bringt dich schließlich zu einer Auswahl an animierten Skizzen, die ebenfalls einen recht bleibenden Eindruck von den Fähigkeiten dieser App hinterlassen.

Drawnetic ist eine besonders empfehlenswerte Zeichen-App, die vor allem auf Tablets Sinn und vor allem Spaß macht.

Drawnetic ist eine besonders empfehlenswerte Zeichen-App, die vor allem auf Tablets Sinn und vor allem Spaß macht.

Fazit

Drawnetic ist eine besonders empfehlenswerte Zeichen-App, die vor allem auf Tablets Sinn und vor allem Spaß macht. Wer auch nur ein paar Milliliter künstlerisches Blut in seinen Adern hat, wird diese App mögen. Alleine die psychedelischen Effekte lassen dich in eine Kunstwelt eintauchen, die du so noch nie gesehen hast.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil
Alle Artikel von Harald Gutzelnig anzeigen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen