CoinKeeper: Budget Tracking

Elena 19. Februar 2013 0 Kommentar(e)
CoinKeeper: Budget Tracking Androidmag.de 4 4 Sterne

Spielerisch sparen mit CoinKeeper (kostenlos).


coin-keeper-main-oic

Geht es nach den Entwicklern dieser App, dann soll Sparen vor allem eines: Spaß machen. Einnahmen und Ausgaben lassen sich spielerisch von einem Bereich zum anderen verschieben. Die runde Form der Symbole erinnert an handliche Geldmünzen, womit der thematische Bezug auch schon hergestellt wäre.

Budget im Überblick

Dagobert Duck hätte seine hellste Freude, denn dank der praktischen App behält man stets den Überblick über seine Finanzen. Im Hauptmenü befinden sich vier Kategorien: Einnahmen, Bankkonten/Sparkonten, Ausgaben, potenzielle Anschaffungen (Sparziele). Jede Kategorie muss vom Nutzer individuell definiert werden. Zum Einkommen zählen beispielsweise Gehalt und Sonderzahlungen, unter Ausgaben finden sich Kostenpunkte wie der Einkauf von Lebensmitteln und Kleidung, Miete oder Kreditraten, Versicherungsprämien, Benzingeld und viele mehr. In der Kategorie Bankkonten scheinen Spareinlagen sowie der Ist-Stand des Girokontos auf. Interessant: Für geplante, größere Anschaffungen werden Sparziele festgelegt. Wenn es zu einem monatlichen Überschuss kommt, kann man diese dem entsprechenden Sparziel zuweisen.

Innerhalb der App werden Einnahmen und Ausgaben individuell zugeteilt.

Innerhalb der App werden Einnahmen und Ausgaben individuell zugeteilt.

Fazit

Das Verschieben von Einnahmen und Ausgaben ist simpel und intuitiv; Punkte, Medaillen und Diagramme wecken zusätzlich den Spieltrieb. Wermutstropfen: Nach der 15-tägigen Testphase schlägt die Vollversion mit $ 9,99 zu Buche.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen