Pandora (Empfehlung der Redaktion)

Hartmut 11. Februar 2013 0 Kommentar(e)

Was bringt die Zukunft? Das erfahrt ihr vom Wetterbericht. Oder aber durch virtuelle Spielkarten – dank des Programms Pandora.


Titelbild_660_pandora

Die App Pandora ermöglicht es euch, auf eurem Smartphone oder Tablet Karten zu legen, um einen Blick in die Zukunft zu werfen.

Die Software verwendet das Pandora-Kartendeck, das von der Astrologin und Kartenlegerin Jasmin Andres entwickelt wurde. Dieses Kartendeck zeichnet sich durch realistische und deutliche Bilder aus, die keine Missverständnisse entstehen lassen. Die farbigen Ränder der Karten symbolisieren bestimmte grundlegende Bereiche wie Emotionen und Schwierigkeiten. Als Gedächtnisstütze könnt ihr für jede Karte eine kurze Erklärung ihrer Bedeutung abrufen.

Vier Legesysteme

Pandora bietet vier Legesysteme für die Karten: Das „Große Blatt“ gibt einen umfassenden Ausblick auf die nächsten acht Monate. Das „Kleine Bild“ beantwortet eine gezielte Frage für die nächsten drei Monate. Das „Beziehungsspiel“ beschäftigt sich mit der gegenwärtigen Partnerschaft des Fragenden. Und die „Tageskarte“ schließlich widmet sich der Frage „Was bringt der Tag?“.

Für die Tageskarte zieht ihr einfach eine der angebotenen Karten. Beim Beziehungsspiel wählt ihr sieben der verdeckten Karten aus. Für das Große Blatt und für das Kleine Bild mischt ihr zunächst die Karten – durch Antippen einer Schaltfläche oder aber durch Schütteln des Smartphones. Anschließend verteilt die Software die Karten nach einem bestimmten Schema. Die konkrete Bedeutung jeder einzelnen Karte wird bestimmt durch ihre Position in diesem Schema. Und wenn ihr als Anfänger diese Positionen noch nicht verinnerlicht hat, kein Problem: Ihr könnt zu jedem System einen Hilfstext anzeigen lassen, der die Grundlagen leicht verständlich erläutert.

Mit diesen Legesystemen lassen sich Fragen beantworten wie „Liebt er/sie mich?“, „Werde ich bald umziehen?“, „Bestehe ich die Prüfung?“, „Soll ich dieses Haus kaufen?“ und „Wie wird sich mein Einkommen entwickeln?“.

Mit der Kartenlege-App Pandora beantwortet ihr Fragen wie „Liebt er/sie mich?“, „Ziehe ich bald um?“ und „Bestehe ich die Prüfung?“. Die Software unterstützt vier Legesysteme.

Mit der Kartenlege-App Pandora beantwortet ihr Fragen wie „Liebt er/sie mich?“, „Ziehe ich bald um?“ und „Bestehe ich die Prüfung?“. Die Software unterstützt vier Legesysteme.

Auch Intuition nötig

Eine derartige App alleine befähigt noch nicht tatsächlich zum Kartenlegen. In der Anleitung weist die Expertin Jasmin Andres darauf hin, dass auch ein wenig Intuition nötig sei – die sich aber beim Benützen der App im Laufe der Zeit von selbst entwickle. Weiterhin macht sie darauf aufmerksam, dass das Deuten der Karten nicht dazu geeignet sei, den professionellen Rat von Berufsgruppen wie Ärzten und Anwälten zu ersetzen.

Fazit

Mit Pandora ist es sehr einfach, Karten zu legen und ihre Aussagen zu deuten. Die prägnanten Bilder und die Hilfstexte sorgen dafür, dass auch Anfänger schnell zu Erfolgserlebnissen kommen.

Video-Review

(Promotion)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Alle Artikel von Hartmut Schumacher anzeigen

Hinterlasse eine Antwort »

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen