Die Hard

Hartmut 20. Februar 2013 0 Kommentar(e)
Die Hard Androidmag.de 4 4 Sterne

Zum fünften Mal bereits kämpft Bruce Willis als John McClane gegen Terroristen. Und du darfst ihn dabei unterstützen. (kostenlos)


Die-Hard-Image-Shot

Man nehme ein bewährtes Spielprinzip (Temple Run). Füge Elemente hinzu, die immer gut ankommen (Ballern). Und garniere das Ganze mit dem Image eines aktuellen Action-Films („Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben“). Und schon hat man das perfekte Spiel. – Oder etwa doch nicht?

Ein Die-Hard-Spiel? Na, klar: Bruce Willis als Polizist John McClane im Kampf gegen Terroristen. – Fast richtig: In diesem Spiel schlüpfst du allerdings in die Rolle von Jack McClane, spielst also den Sohn des legendären „Schweinebacke“-Rufers. Nicht dass dies einen großen Unterschied machen würde. Höchstens den, dass man dem Mittzwanziger Jack die akrobatischen Leistungen der Spielfigur eher zutraut als dem knapp 60-jährigen John.

Eine typische Spielrunde in Die Hard sieht folgendermaßen aus: Du rennst durch eine apokalyptische Landschaft, weichst Hindernissen aus oder springst über sie hinweg und sammelst dabei Münzen ein. Alle paar Sekunden tauchen Terroristen auf, die du zu erschießen versuchst. Gelegentlich musst du deine Waffe nachladen. Über kurz oder lang wirst du erschossen und musst den Spiele-Level von vorne beginnen. Nach einigen Wiederholungen kennst du diesen Level so gut, dass du die Terroristen überwindest und es schaffst, zum nächsten Level vorzudringen.

Adrenalinschub

Wenn du genügend Münzen aufgesammelt hast, darfst du dafür Ausrüstungsgegenstände kaufen, die deine Chancen im Kampf verbessern. Interessant ist die Möglichkeit, der Spielfigur einen Adrenalinschub zu verpassen. Dieser hat zur Folge, dass das Spielgeschehen für kurze Zeit einfriert und Jack in diesen Sekunden ungestört mehrere Gegner erledigen kann.

Ach ja, eine Hintergrundgeschichte gibt es auch: Jack McClane muss zunächst aus Moskau entkommen und dann in die radioaktiv verseuchte Geisterstadt Pripyat gelangen, um dort im Kampf gegen Gangster und Elitesoldaten „in knallharter Aktion die Welt vor Nuklearterrorismus zu retten“.

Das kostenlose Spiel Die Hard kombiniert das Temple-Run-Prinzip mit der Action der Stirb-langsam-Filme.

Das kostenlose Spiel Die Hard kombiniert das Temple-Run-Prinzip mit der Action der Stirb-langsam-Filme.

Fazit

Die Hard macht eigentlich alles richtig: Die Spielelemente sind bewährt. Die Steuerung ist einfach, die Grafik ansprechend, die Musik filmreif. Allerdings fehlt dem Programm noch das letzte Quentchen Originalität oder Brillanz, um es zu einem Spiel zu machen, von dem du morgen begeistert allen deinen Freunden erzählst.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Alle Artikel von Hartmut Schumacher anzeigen

Hinterlasse eine Antwort »

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen