Retrorail

9. Januar 2013 2 Kommentar(e)
Retrorail Androidmag.de 4 4 Sterne

Ein Puzzle für Leute, die sich nichts aus opulenter 3D-Grafik und nervenaufreibender Action machen, dafür aber gerne ihren Denkapparat beim Spielen einsetzen (kostenlos).

Weichen stellen

In diesem Spiel bist du der Lokführer, genauer genommen der Rangierer. In einer 2D-Ansicht mit einfachen grafischen Elementen ist in jedem Level ein Schienennetz vorgegeben. Allerdings sind die Weichen vertauscht bzw. heillos durcheinander geraten. Deine Aufgabe: Du musst den Zug so steuern, dass er während der Fahrt Waggons aufnimmt und schlussendlich in einem der vielen Tunnels verschwindet. Und zwar in jenem Tunnel, der mit farbigen Punkten markiert ist, zum Beispiel mit zwei grünen, einem roten und einem gelben Punkt. Du benötigst zur Einfahrt in den Tunnel somit zwei grüne, einen roten und einen gelben Waggon. Diese nimmst du auf, indem du durch eine farbige Wolke fährst. Eine grüne Wolke hängt automatisch einen grünen Waggon an, eine gelbe verlängert den Zug um einen gelben Wagen.

Du musst nun die Strecke durch Vertauschen der Weichen so wählen, dass du die benötigte Anzahl an Waggons erhältst, also entsprechend oft durch die farbigen Wolken fährst und hinterher in den gekennzeichneten Tunnel.

Du musst nun die Strecke durch Vertauschen der Weichen so wählen, dass du die benötigte Anzahl an Waggons erhältst, also entsprechend oft durch die farbigen Wolken fährst und hinterher in den gekennzeichneten Tunnel.

Du musst nun die Strecke durch Vertauschen der Weichen so wählen, dass du die benötigte Anzahl an Waggons erhältst, also entsprechend oft durch die farbigen Wolken fährst und hinterher in den gekennzeichneten Tunnel.

Mehrere Spielstände möglich

Und genau dabei kommt dein Verstand oder besser gesagt deine Fähigkeit, logisch zu kombinieren zum Einsatz. Aber keine Angst, die Levels beginnen harmlos um sich jedoch am Ende des Tages zu einem unheimlichen Gewirr von Weichen, Schienensträngen und Wolken zu steigern. In der Demoversion hast du nur 14 Level zu lösen. Das reicht um den Appetit anzuregen, mehr nicht. Wer auf den Geschmack gekommen ist, muss letztlich zur Vollversion greifen und dafür 1 Euro setzen. Damit erwirbt er einen Knobelspaß mit 280 anspruchsvollen Aufgaben. Beachtenswert: Es gibt eine Spielerverwaltung, so dass mehrere Personen parallel Ihren Spielstand speichern können.

Fazit

Grafisch kann dieses Spiel nicht punkten, dafür aber mit der Spielidee. Ähnlich wie bei den vielen Plumber-Spielen und ganz so wie im richtigen Leben musst du die Weichen richtig stellen, um ans Ziel zu gelangen. Das macht für lange Zeit Spaß und impliziert auch eine gewisse Suchtgefahr. Das Spiel hat jedenfalls das Zeug nach Upgrades mit mehr Einstellungsmöglichkeiten und nach einer Überarbeitung der grafischen Elemente noch mehr zu glänzen.

Video

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil
Alle Artikel von Harald Gutzelnig anzeigen
  • C. Maiworm

    Hier ist noch der Link zur Facebookseite, bitte liken oder teilen: http://www.facebook.com/RetrorailApp

  • C. Maiworm

    Ab sofort ist der offizielle Nachfolger erhältlich: Coolcolors!

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen