Temple Run (Spiel der Woche)

Bernhard 12. April 2012 2 Kommentar(e)
Temple Run (Spiel der Woche) Androidmag.de 5 5 Sterne

In Temple Run schlüpft Ihr in die Rolle eines Schatzsuchers, der im Dschungel aus einem Tempel vor Affenmonstern fliehen muss. (kostenlos)

Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet wohl zum Berg kommen. Ersetzt den Berg durch einen Tempel, den Propheten durch einen waghalsigen Schatzsucher und das “Kommen” durch panikartige Flucht vor zwielichtigen Affenmonstern und ihr findet euch in einem der angesagtesten Games der letzten Monate wieder.

Mittendrin statt nur dabei

Denn Temple Run kam wie so einige andere gute Games zuerst auf der iOS Seite raus, als Android-Gamer hatte man wieder mal das Nachsehen. Dafür bekommen wir aber auch von Anfang an die Freemium-Version, die abgesehen von optionalen In-App-Käufen das Spiel zur Gänze kostenfrei stellt. Somit könnt ihr nach Herzenslust Fersengeld geben und euch dabei an der beeindruckenden 2.5D Grafik erfreuen. Warum 2.5D? Na weil Temple Run zwar 3D Grafik bietet, ihr aber diese nur aus der Verfolgerperspektive zu sehen bekommt.

Famose 2d/3d Grafik begleitet den adrenalinreichen Thrillride

Das ist aber eher positiv zu werten, gibt es euch doch viel mehr das Gefühl pausenlos verfolgt zu werden, was insbesondere in jenen Momenten, in denen ihr unter flammenden Hindernissen hindurchrutschen müsst extravagant zur Geltung kommt – schließlich wechselt hier die Kamera auf einen bodennahen Blickwinkel, sodass ihr das Gefühl habt, wahrlich mittendrin statt nur dabei zu sein!

Buntes Münzfieber

Der Sinn hinter der ganzen Sache ist natürlich, möglichst weit zu kommen, bevor ihr ans Ende euer reaktionsfreudigen Weisheit(en) angelangt seid. Trotz Hektik und panikartigen Swipe- und Tilt-Manövern solltet ihr dabei aber auch die auf dem Weg verstreuten Münzen einsammeln, denn erst mit diesen könnt ihr im Shop zusätzliche Items kaufen, die euch für den weiteren Spielverlauf permanent oder allenfalls einmalig zur Verfügung stehen. Auf diese Weise werdet ihr zum leibhaftigen Münzmagneten, seid un(verwund)sichtbar oder schlägt dank Engelsflügeln sogar dem Tode noch ein Schnippchen und hebt damit kräftig die Chancen an,  die begehrten Rekordtrophäen der Entwickler zu erhalten.

Dank freischaltbarer Item und unzähliger Trophäen werdet ihr wohl lange Freude an der Flucht haben

Fazit

Fast, fun & brilliant. Temple Run wurde hervorragend auf Android portiert und bietet enormes Spielspaßpotenzial. Im Gegensatz zu anderen Jump’n Survive Games beeindruckt bei Temple Run nicht nur die neuartige grafische Umsetzung, sondern auch die durch freischaltbare Extras garantierte Langzeitmotivation. Und das Beste: Selbst ohne In-App-Käufe bleibt das Game spielbar!

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
  • ulmer_spatz

    Habe das Game schon länger auf meinem DHD.
    Die Portierung von iOS ist dut gelungen.
    Es ist ein simples Spielprinzip, dennoch bin ich (noch) an Temple Run hängen geblieben :)

  • apajazz37

    Yep, sehr gutes Spiel, macht auch nach ein Wochen immer noch Spaß. Mit Kopfhörer noch mehr, da man dann den guten Sound auch voll geniessen kann und seiner Umgebung damit nicht auf den “Keks” geht..

    P.S.
    Die Dateigröße der App ist übrings ca. 26 MB und nicht 1,9 MB. Auch mit Mobil-Flat sollte der User es lieber per (Home) WLAN laden…, man sollte ja sein Datenvolumen nicht überstrapazieren.. ;)

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen