Catch The Candy

24. Februar 2013 0 Kommentar(e)
Catch The Candy Androidmag.de 4 4 Sterne

Physikbasiertes Bonbonfangspiel, in welchem du die Süßigkeiten nicht mit dem Maul einsammelst, sondern mit deinem Greifschwanz, den du übrigens auch zur Fortbewegung nützt (€ 0,72 ).


Catch The Candy_main

Wir alle mögen Bonbons, nicht erst seit sie uns Om Nom in Cut the Rope besonders schmackhaft gemacht hat. Und so verwundert es auch nicht, dass Zuckerstückchen immer wieder in mobilen Spielen auftauchen.

Auf, auf zum fröhlichen Bonbonjagen

In Catch the Candy bist du als etwas eigenartiges, aber niedliches Geschöpf auf der Jagd nach Bonbons. Diese verstecken sich in jedem Level und zwar so, dass du sie nicht auf die Schnelle erreichst. Schließlich ist es für dich nicht so einfach dich fortzubewegen, du hast nämlich keine Beine. Dafür aber hast du einen Greifschwanz und so schwingst du dich einer Meerkatze gleich durch die Gegend. Mit deinem Schwanz musst du Hindernisse beiseite oder an die geeignete Position schieben, aber du musst ihn auch benutzen, um vorwärts zu kommen. Dabei haftet das Ende deines Schwanzes aber leider nicht überall und so kann es auch schon mal wieder zurückgehen. Diverse Objekte helfen dir in die Nähe des Bonbons zu kommen, etwa Mühlräder, Ballons, aber auch andere Items, wie Blumen uvm.

Du tippst einfach mit dem Finger auf solche Stellen, an denen dein Schwanzende haften  bleibt, natürlich unter Berücksichtigung der maximalen Schwanzlänge. Je weniger oft du in einem Level auf das Display tippst, desto mehr Sterne bekommst du. Das erklärte Ziel ist es meist, das Bonbon im Level zu berühren. Manchmal geht es aber auch um andere Dinge, etwa darum, den höchsten Punkt zu erreichen.

In diesem Physik-Spiel bist du als niedliches Geschöpf auf der Jagd nach Bonbons.

In diesem Physik-Spiel bist du als niedliches Geschöpf auf der Jagd nach Bonbons.

Fazit

Es ist die Mischung aus netter Spielidee, lieblicher Grafik und stimmiger Musik, die einem das Spiel ans Herz wachsen lässt. Die physikalischen Eigenschaften des Spiels sind korrekt, allerdings stellen einige Level sehr hohe Ansprüche an deine Geduld. Die Vollversion für 72 Cent bietet 50 spannende Level, die kostenlose Variante beschränkt sich auf lediglich 14.

Video

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil
Alle Artikel von Harald Gutzelnig anzeigen

Hinterlasse eine Antwort »

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen