Shoot the Apple 2

25. Dezember 2012 0 Kommentar(e)
Shoot the Apple 2 Androidmag.de 5 5 Sterne

Und schon wieder dürfen wir mit Kanonen auf Spatzen schießen. Denn “Shoot the Apple” ist zurück im Play Store. (kostenlos)


Die zweite Version wartet mit einem noch besseren Gameplay auf und bietet viele neue Welten und einzigartige Herausforderungen. Genaugenommen schießen wir ja nicht auf Spatzen, sondern auf personifizierte Äpfel. Die liegen dummerweise nicht auf einer linearen Schusslinie, sondern verstecken sich in jedem Level hinter diversen Hindernissen und lassen die Schießübung nicht selten zur Schießkunst ausarten.

Mit Außerirdischen auf Äpfel schießen

Abgefeuert wird die Kanone durch einen einfachen Fingertipp. Allerdings ist es von enormer Bedeutung, wo du am Bildschirm tippst, um den Schuss auszulösen. Durch die Position des Fingertipps bestimmst du schließlich sowohl den Schusswinkel als auch die Geschwindigkeit des Geschosses, das diesmal nichts Tierisches an sich hat und nicht einmal von unseren Planeten ist. Du schießt in der zweiten Ausgabe des Spiels mit Aliens. Aber schließlich spielt die Art der Munition keine wesentliche Rolle, Hautsache du hast reichlich davon. Aber du sollst ja andererseits das Ziel möglichst schnell treffen. Auf direktem Wege ist dies nur leider selten möglich. Also musst du zum Beispiel mit einem Schuss auf eine zweite Kanone diese erst einmal aktivieren, um damit wiederum die nächste schussbereit zu machen usf. Auch Ventilatoren, Buzzer, Hebel, Federn und viele andere Geräte helfen dir die Aliens Richtung Ziel zu manövrieren.

Dein Ziel ist es, mit außerirdischen Geschossen den personifizierten Apfel zu treffen.

Oder du musst Gebäudeteile treffend entfernen, damit die Schussbahn frei wird. Derlei kniffeligen Aufgaben gibt es zur Genüge, eigentlich in jedem Level. In der ersten Welt gibt es 15 Level, die weiteren Welten musst du dir erst freispielen – oder erkaufen. Die Levelanzahl ist noch nicht überwältigend groß, obwohl du schon einige Zeit deine Gehirnwindungen verbiegend vor dem Smartphone oder Tablet verbringen wirst. Die Entwickler stellen uns jedenfalls am 27. Dezember weitere Aufgaben zur Verfügung.

Fazit

Auch in der zweiten Auflage des Apfelschießspiels kommt so schnell keine Eintönigkeit auf. Und auch diesmal ist so mancher Spieler suchtgefährdet. Denn auch die zweite Fassung ist reich an Überraschungen. Außerdem bietet sie eine tollere Grafik und ein exzellenteres Gameplay als die Erstausgabe. Aber auch diesmal ist wieder vor allem die Spielintelligenz für die Alleinstellung dieses Titels im Genre der physikbasierten Kanonenschießspiele verantwortlich.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil
Alle Artikel von Harald Gutzelnig anzeigen

Hinterlasse eine Antwort »

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen