Weißt du, wer es ist?!

12. Januar 2013 0 Kommentar(e)
Weißt du, wer es ist?! Androidmag.de 4 4 Sterne

Personen-Ratespiel, bei dem nach dem Ausschlussverfahren via Ja/Nein-Antworten die Auswahl eingegrenzt wird (kostenlos).

Auf iOS ist dieses Spiel schon seit längerer Zeit beliebt, auf Android ist es erst vor kurzem angekommen. Es handelt sich um ein Ratespiel für zwei Personen – dabei kannst du entscheiden, ob du lieber gegen einen menschlichen Gegner oder gegen den Computer antrittst. Zu Beginn hast du ein Brett mit 24 Cartoon-Bildern von den unterschiedlichsten Personen vor dir. Du wählst eine beliebige Figur aus, dasselbe macht dein Gegenüber. Spielst du gegen einen Mitspieler aus Fleisch und Blut, müsst ihr beide bei der Wahl der Person das Smartphone so verdecken, dass der andere Spieler die Auswahl nicht sehen kann.

Dein Mitspieler wird die Fragen wahrheitsgemäß beantworten und die Personen, die für die Lösung nicht mehr in Frage kommen, werden mit einem X markiert.

Dein Mitspieler wird die Fragen wahrheitsgemäß beantworten und die Personen, die für die Lösung nicht mehr in Frage kommen, werden mit einem X markiert.

Hut ab und Augen auf!

Dein Ziel ist es, zu erraten, welche Person dein Mitspieler gewählt hat. Dabei darfst du nur Fragen stellen, die mit „ja“ oder „nein“ zu beantworten sind. Aber du musst keine Angst haben, dass dir keine solchen Fragen einfallen – sie sind ohnehin vorgegeben: Etwa „Trägt die Person einen Hut?“ oder „Sind die Augen geschlossen?“ usf. Dein Mitspieler wird die Fragen wahrheitsgemäß beantworten und die Personen, die für die Lösung nicht mehr in Frage kommen, werden mit einem X markiert. Diese kannst du durch einfaches Antippen eliminieren. Auf diese Weise schränkst du den Kreis der infrage kommenden Personen immer mehr ein. Und irgendwann versuchst du einfach dein Glück und klickst auf die Glühbirne, um aus den – hoffentlich wenig – verbliebenen den vom Gegner gewählten Charakter zu bestimmen.

Von deinem Gegenspieler siehst du immer nur, wie viele er schon ausgeschlossen hat. Wenn er also nur mehr ein paar Bilder zur Auswahl hat, solltest du alles auf eine Karte setzen und raten, selbst wenn du dabei aus mehreren Personen auswählen musst. In der Free-Version gibt es das Klassiker-, das Monster- und das Weihnachten-Pack mit je 24 Charakteren. Über In-App-Käufen kannst du weitere Packs erwerben, etwa das Piraten- oder das Heldenpack.

Die Fragen nach der Person sind bereits vorgegeben, du muss also keine Angst haben dass dir keine Fragen einfallen könnten.

Die Fragen nach der Person sind bereits vorgegeben, du muss also keine Angst haben dass dir keine Fragen einfallen könnten.

Fazit

Dem Spiel kann man einen gewissen Charme nicht absprechen, auch wenn das mit der optischen Aufmachung nichts zu tun haben kann. Wahrscheinlich, weil es mit einen gehörigen Portion Taktik zu spielen ist, will man erfolgreich sein. Da macht es durchaus Sinn, zu überlegen, welche Frage man als nächstes stellt, welche Frage also die meisten Personen ausschließen könnte. Und dann kommt noch der Wettbewerbscharakter hinzu. Besonders störend ist die immer wieder eingeblendete Werbung, die den Spielfluss oft völlig unerwartet unterbricht. Dabei kann es sogar zu ungewollten Fehlbedienungen kommen.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil
Alle Artikel von Harald Gutzelnig anzeigen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen