Factory Balls

10. Juni 2013 0 Kommentar(e)
Factory Balls Androidmag.de 5 5 Sterne

Male Bälle nach diversen Vorgaben an und verziere sie mit Punkten, Streifen und Sternen. Klingt einfach, ist es aber mit Sicherheit nicht (0,79 Euro).

Factory Balls_main

Zur Abwechslung wieder mal ein Spiel, für das man die rund 80 Cent gerne ausgibt – einfach weil es besonders fesselnd ist. Was soll beim Anmalen von Bällen schon fesseln? Das ist nicht einfach zu erklären. Wir versuchen es: Du beginnst jedenfalls mit einem weißen Ball. Nach deiner Malertätigkeit soll beispielsweise ein roter Ball mit einem schmalen gelben Streifen herauskommen.

Malen ohne Pinsel, aber mit Hirn

Leider steht dir kein Pinsel zur Verfügung, dafür aber ein gelber und ein roter Farbtopf, sowie ein Gürtel. Mit diesen drei Hilfsmitteln musst du den vorgegebenen Ball herstellen. Also tunkst du die weiße Kugel  in den gelben Farbtopf, indem du sie mit dem Finger auf den entsprechenden Farbeimer ziehst. Als nächstes legst du einen Gürtel um den Ball – du ziehst ihn dazu auf das Gürtelsymbol. Und nun ziehst du den Ball mitsamt dem Gürtel auf den roten Farbeimer. Der Gürtel wirkt quasi als Schablone, der die rote Farbe abhält. Letztendlich wirfst du den Gürtel wieder ab und – fertig. Du hast einen Level geschafft. Kein Grund, für Jubelstürme, denn du hast vorerst nur einen besonders leichten Level gelöst.

In Factory Balls gilt es den richtigen Ball mittels Hilfsmittel wie Farben und Co. herzustellen.

In Factory Balls gilt es den richtigen Ball mittels Hilfsmittel wie Farben und Co. herzustellen.

44 Herausforderungen

Und es gibt noch 43 weitere, größtenteils schwierigere, viel schwierigere sogar. Und der Autor weiß wovon er redet. Denn obwohl er Mathematik studiert hat und er immer schon ein Faible fürs logische Kombinieren hatte, musste er bei einigen Aufgaben mehrere Anläufe nehmen. Immerhin gilt es unter anderem kunterbunte Bälle herzustellen, bei deren Färbeversuchen man vielfach nicht mehr weiß, mit welcher Farbe begonnen werden soll.

Insgesammt stehen 44 Levels zur Verfügung.

Insgesammt stehen 44 Levels zur Verfügung.

Fazit

Da kommen deine Gehirnwindungen ganz schön ins Trudeln. Und so mancher Level ist gleichsam ein K.O.-Kriterium. Zum Glück ist auch das bloße Ausprobieren eine Option, wenngleich eine zeitaufwendige. Das Spiel ist liebevoll gezeichnet und animiert, obwohl es das nicht unbedingt gebraucht hätte. Jedenfalls ist die Suchtgefahr, die von diesem Puzzle-Spiel ausgeht, nicht zu unterschätzen. Insofern geht der Preis vollkommen in Ordnung.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil
Alle Artikel von Harald Gutzelnig anzeigen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen