IQ Test – Cryptex Challenge™

10. Januar 2013 0 Kommentar(e)
IQ Test – Cryptex Challenge™ Androidmag.de 4 4 Sterne

Du willst wissen, ob du ein Genie bist? So ein Genie wie Leonardo da Vinci oder Albert Einstein? Dann musst du einen IQ Test machen. Natürlich ist die Cryptex Challenge kein approbierter IQ-Test, aber du kannst zumindest deine Intelligenz ungefähr einstufen (kostenlos).


Du beginnst mit einem IQ von 50 und somit als ziemlicher Idiot, kämpfst dich aber Aufgabe für Aufgabe die IQ-Leiter nach oben, für jede gelöste Aufgabe gibt es ein paar Prozentpünktchen mehr. Und irgendwann – oder auch nicht – hast du hoffentlich Einstein und da Vinci überholt oder wenigstens Dan Brown’s Hauptfigur Robert Langdon geholfen, den Da Vinci Code zu lösen.

Handgezeichnete Aufgaben

Was sind nun diese Aufgaben? Der Titel des Spiels klärt uns auf und lässt uns wenig Hoffnung, da Vinci tatsächlich zu fordern, zumindest intelligenzmäßig. Du musst Buchstaben- und Zahlencodes vervollständigen – und zwar nach logischen Gesichtspunkten. So musst du etwa die Reihe 1,3,5,7 mit 9 fortsetzen. Okay, kein Problem. Aber wie setzt du diese Reihe fort: 2,5,4,8,7? Mit 12 natürlich (3 addieren, 1 abziehen, 4 addieren, 1 abziehen, 5 addieren, usf.) Du siehst schon, es sind schon einige Nüsse dabei. Aber auch mit Buchstabenreihen musst du dich herumplagen. Und manchmal wirst du nicht weiterwissen. Dann nimmst du Hilfe in Anspruch, es gibt drei Arten von Hints: Little Help, Big Help und Solution. Zu beachten gilt es, dass das Inanspruchnehmen eines Hinweises einen halben bzw. einen ganzen Prozentpunkt deines IQs kostet und die Lösung gleich zwei.

In fünf Stufen sind die insgesamt 60 einzigartigen Aufgaben aufgeteilt. Die erste Stufe von IQ 50 bis IQ 80 schaffen 90% der Probanden, die zweite Stufe zwischen 80 und 100 lösen 80% der Menschen, die dritte (100 bis 115) wird von 60% gelöst, die vierte (115 bis 130) nur noch von 25% und die letzte Stufe – genannt Genius (über 130) gar nur mehr von 5%. Das sollte dein Ziel sein.

Du musst Buchstaben- und Zahlencodes vervollständigen – und zwar nach logischen Gesichtspunkten.

Du musst Buchstaben- und Zahlencodes vervollständigen – und zwar nach logischen Gesichtspunkten.

Fazit

Die Aufgaben sind in Anlehnung an da Vincis bekannte Skizzen handgezeichnet. Allerdings ist die App nicht für Tablets optimiert, was bei machen Aufgaben die Sehschärfe eines Adlers voraussetzt. Hinzu kommt die eigenartige Eingabemethode über das aus Den Film „Der da Vinci Code“ bekannte Kryptex bzw. Zahlenschloss. D.h. du musst jede einzelne Lösungsziffer durch Drehen (bzw. Ziehen) auswählen, das kostet Zeit. Dennoch: obwohl die App in englischer Sprache vorliegt, ist sie eine spannende Herausforderung. Wer will nicht wissen, wie intelligent er ist?

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil
Alle Artikel von Harald Gutzelnig anzeigen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen