Advanced Mobile Care

10. Dezember 2012 1 Kommentar(e)
Advanced Mobile Care Androidmag.de 5 5 Sterne

Kostenlose Malwarebekämpfung mit vielen zusätzlichen Tools, die ein Leben mit dem Smartphone sicherer gestalten (kostenlos).



IObit ist hierzulande weniger bekannt als in den USA, wo das Unternehmen seit 2005 in der Viren- und Malwarebekämpfung tätig ist und mit Advanced System Care entsprechende Software anbietet. Logisch, dass man auf den mobilen Zug aufspringt und so heißt die mobile Variante eben Advanced Mobile Care.

Zahlreiche nützliche Helferlein

Im Prinzip macht die Software am Handy dasselbe wie am Rechner, nur dass dies natürlich wesentlich schneller erledigt ist: Mobile Antivirus scannt dein Smartphone nach Viren, Malware, Trojaner und Junkfiles – und repariert es auch im Anschluss. Das dauert in der Regel nicht einmal eine Minute.
Es gibt aber noch weitere nützliche Tools. Der Game Speeder etwa erlaubt das Hinzufügen von installierten Spielen zu einer Liste von Games, die danach reibungsloser und verzögerungsfreier laufen sollten.

Die App schützt Ihr Smartphone oder Tablet vor Malware und löschten den Cache sowie unnütze Junk Files.

Die App schützt dein Smartphone oder Tablet vor Malware und löscht den Cache sowie unnütze Junk Files.

Der Battery Saver bietet nicht nur Informationen über stromfressende Apps, sondern neben dem normalen Stromsparmodus zwei weitere Modi zur Verlängerung der Akkulebensdauer: Der Super Power Saver deaktiviert Flugmodus, Autosync, Datenübertragung, Bluetooth sowie Wi-Fi und senkt die Displayhelligkeit. Der Power Saver schaltet hingegen nur Flugmodus, Autosync, Bluetooth und Wi-Fi ab.
Darüber hinaus wartet die Software noch mit einem Task Killer auf. Damit lassen sich gleich mehrere Tasks bequem aus dem Speicher verbannen. Äußerst nützlich auch der App Manager, vor allem, wenn man viele Apps installiert hat. Er erlaubt die Sortierung nach Namen, Größe und Verwendungszeit.
Erwähnenswert auch der Privacy Locker: Damit lassen sich sensible Fotos, Videos und Dateien ausblenden bzw. vor dem Zugriff fremder Personen mittels Passwort schützen.

Fazit

Allesamt sinnvolle Tools und das für mau. Insofern stellt sich die Frage nach „Sein“ oder „Nicht sein“ erst gar nicht. Die Software ist, also bist du auch … hoffentlich bald in ihrem Besitz. Allerdings erst nachdem du die Berechtigungen zur Kenntnis genommen hast, denn das sind nicht gerade wenige – aber bei Software dieses Genres auch nicht gerade verwunderlich.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil
Alle Artikel von Harald Gutzelnig anzeigen
  • Daniel

    Seit der Installation verlangt mein Handy in unregelmäßigen Abständen im Betrieb die sim pin.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen