Google Maps: Das Redesign und die neuen Funktionen im Überblick

Jens Lehmann 16. Mai 2013 1 Kommentar(e)

Die gestern Abend stattgefundene Keynote und Auftaktveranstaltung zur Entwicklerkonferenz Google I/O war in diesem Jahr weniger von spektakulären Showeffekten geprägt. Dennoch gab es eine Menge nützlicher Informationen und Neuerungen zu sehen. Die Präsentation vom neuen Google Maps sorgte stellenweise für Begeisterung und Jubel im Publikum. Maps wird in den kommenden Wochen und Monaten klüger und persönlicher als bisher.

Bessere Übersicht und ein lernendes Maps

Zeit hatte das Google Maps-Team eine Menge auf der Keynote. Google will weg von allgemeinen Karten hin zu ganz persönlichen Karten. Angefangen bei der Suche, die ebenfalls geändert wurde. Diese zeigt beim neuen Maps nämlich nun beschriftete Suchergebnisse an, sowie Informationen, die für eine schnelle Entscheidung wichtig sind. Wählt ihr nun ein Ergebnis aus, ändert sich die Karte dahin gehend, dass ihr sofort seht, wie ihr von eurem Standort zum Ziel gelangt. Bei Geschäften und Restaurants zum Beispiel werden euch auch gleich die Öffnungszeiten angezeigt, sowie Bewertungen (5-Punkte –Skala). Ebenfalls habt ihr die Möglichkeit direkt zu Street View zu wechseln.

Google Maps wird vom Nutzer lernen. In der Keynote wurde angemerkt, dass Google Maps von Mal zu Mal besser wird, je häufiger man es benutzt. Maps greift auf immer mehr Informationen zurück, um dem Nutzer auch mehr bieten zu können. Street View, Indoor-Maps oder auch Bestandteile aus Google Earth verzahnen sich immer besser in Maps.

Navigation

Die Navigation ist ein wichtiger Bestandteil von Maps. Mit nur einem Klick lassen sich Info-Karten anzeigen und verschiedene Verkehrsmittel auswählen. Ein besonderes Feature hierbei ist der direkte Vergleich zwischen Öffentlichen Verkehrsmitteln, Auto oder dem Fahrrad bzw. Fußweg. So kann besser entschieden werden, mit welchem Verkehrsmittel man zu seinem Ziel reisen möchte.

Übersichtliche Anzeige von unterschiedlichen Transportmöglichkeiten in Google Maps.

Übersichtliche Anzeige von unterschiedlichen Transportmöglichkeiten in Google Maps.

Gerade die Übersichtliche Aufbereitung, welches Verkehrsmittel am idealsten ist, um am schnellsten und effizientesten von Punkt A nach B zu kommen bringt viele Vorteile und einen schnellen Überblick, den es bisher in dieser Form noch nicht gab.

Aufmachung

Google Maps wird zukünftig den gesamten Bildschirm ausfüllen. Mehr Platz heißt dann auch, dass mehr Informationen gleichzeitig angezeigt werden kann. Habt ihr einen Ort gefunden, der euch interessiert, kann zukünftig am unteren Mapsrand aus einer Vielzahl an Bildern ausgewählt werden. Die Quellen dafür sind Street View, Business Photos und Photo Tours.

Google Maps zeigt Ansichten vom Weltraum aus, bis hin zu Street View Aufnahmen an.

Google Maps zeigt Ansichten vom Weltraum aus, bis hin zu Street View Aufnahmen an.

Umstellung in Wochen und Monaten

Google Maps im neuen Design ist noch nicht nutzbar. Es wird in den kommenden Wochen und Monaten aber schnellst möglich ausgerollt. Für Deutschland bzw. Europa bleibt zu hoffen, dass der volle Funktionsumfang so schnell wie möglich ebenfalls freigeschaltet werden wird. Derzeit können sich Interessierte für eine Einladung bewerben und werden mit etwas Glück schon bald das neue Google Maps nutzen können.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
2013_03_23_jens_music_002

Jens Lehmann   Redakteur

Jens hat sich nach seinem Studium der technischen Redaktion und des Informationsmanagements als freier Journalist in die Selbstständigkeit gestürzt und ist Geek in Vollzeit. Er schreibt über alles, was mit Android und modernen mobilen Technologien zu tun hat.

Facebook Profil Google+ Profil
Alle Artikel von Jens Lehmann anzeigen
  • Bela Mittelstädt

    also ich kann es bereits auf dem Browser ansehen, aber bis jetzt reagiert es doch sehr langsam.. hat dieses Problem noch wer anders?

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen