Nokia-Chef Elop schließt Android bei künftigen Nokia-Tablets nicht aus

6. Februar 2013 3 Kommentar(e)

In einem Interview mit australischen Medien gibt Nokia Chef Steven Elop an, dass Nokia durchaus großes Interesse am Tablet Markt hat. Bisher hat der finnische Hardware-Hersteller nur Smartphones mit dem eigenen Symbian Betriebssystem sowie Windows Phone im Angebot.

Nokia-Chef Elop schließt Android als OS bei künftigen Nokia-Tablets nicht aus. Foto: afr.com.

Nokia-Chef Elop schließt Android als OS bei künftigen Nokia-Tablets nicht aus. Foto: afr.com.

Laut Steven Elop gibt es seitens Nokia Überlegungen in den 7 Zoll-Bereich einzusteigen, der durch Android Tablets populär geworden ist. Aber auch der größere Formfaktor von 10 Zoll wäre eine mögliche Option. Nokia setzt zwar derzeit bei seinen Smartphones auf das Windows Phone Betriebssystem, ist damit aber nicht sonderlich erfolgreich. Daher gehen Analysten davon aus, dass Nokia bei seinen Tablets eventuell das Android Betriebssystem bevorzugen könnten. Steven Elop gibt an, dass das Unternehmen alle Optionen (Android, Windows ) abwägt und erst dann eine Entscheidung treffen wird. Für ihn steht die Kompatibilität für jeden User im Vordergrund. Dies lässt wiederum vermuten, dass Nokia auch im Tablet Bereich eher auf das Windows Betriebssystem setzen wird.

Quelle: AFR.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
  • andi

    nokia lernt es nicht, wirklich in die schwarzen zahlen kommen die nie, sich nur auf win zu versteifen ist der größte fehler den manmachen kann, es gibt fast 500 millionen aktivierte smartphones also mehr als es apple geräte je geben wird, fakt, tatsache fertig aus. nokia sollte schnelltens auch auf android setzen, schlecht waren die nie, die waren mal an der spitze, sie könnten sich zumindest nen guten platz im mittelfeld wieder verschaffen, aber nicht mit der politik die dort zur zeit herrscht! nokia muß endlich lernen das der kunde wählen möchte was er will und nicht der hersteller. mit nem android kann man ohne weiteres auf seine daten am pc zu hause zugreifen , mit win nicht ohne weiteres möglich und mit apple schon garnicht, es sei denn man nen speziellen appleserver. android ist vielseitig, wird ständig weiterentwickelt, das einzige was mit beim system von apple gefällt und das sage ich auch ganz offen und unverblühmt, das system rennt , egal wie zugemüllt das dingen ist, auch mit nem schlechteren prozessor kommt aplle ohne probs in den benchmarks an die 4 kerne ran. und warum wieso das ganze?? weil das system perfekt mit der hardware zusammenarbeitet.

    sollte android dieser schritt gelingen und es immer noch ein sagen wir mal halbwegs offenes system sein, wäre dies ein meilenstein in der geschichte!!!

    mfg

  • andi

    Ps: was hat nokia denn zu verlieren??? soviel wie die an umsatz eingebüst haben? da sollte es auf ein paar millionen was die entwicklung angeht auch nicht mehr drauf ankommen!!!

  • Peter

    Korrekt. Wenn man schaut was Apple und MS aus 1 oder 2 Kernen jrausholen dann kommt man zum Schluss, dass die Google Progger mit ihrem selbst bei 4 Kernen “ruckel, zappel, lag System” schlicht Pfeiffen sind. Elop tut gut daran nicht auf Software zu setzen die das Qualitätsimage gefährdet.

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen