CES 2013: Erster Eindruck von den Polaroid M7 und M10 Tablets

10. Januar 2013 1 Kommentar(e)

Phandroid hat sich die neuen Polaroid-Tablets, die auf der CES vorgestellt wurden, genauer angesehen und ein Hands On-Video veröffentlicht.


Das Polaroid M10 kommt für knapp 200 US-Dollar mit einem Quad Core Prozessor auf den Markt. Foto: Phandroid.

Das Polaroid M10 kommt für knapp 200 US-Dollar und mit einem Quad Core-Prozessor auf den Markt. Foto: Phandroid.

Sowohl das Polaroid M7 als auch das Polaroid M10 kommen mit Android 4.1 Jelly Bean auf den Markt und sollen trotz sehr guter Ausstattung für 100 bzw. 200 Dollar angeboten werden. Das 7-Zoll Tablet hat eine Auflösung von 1280 x 800 Pixel und wird von einem 1,5 GHz starken Dual Core-Prozessor angetrieben. Für Apps, Spiele, Fotos und Co. stehen 8 GB interner Speicher zur Verfügung, dieser lässt sich per MicroSD-Karte erweitern. Für den Videochat ist eine Frontkamera mit 2 Megapixel verbaut. Das Polaroid M7 ist mit einem Preis von 100 US-Dollar sehr preiswert.

Das Polaroid M10 ist ein 10.1 Zoll großes Tablet mit einer Displayauflösung von 1280 x 800 Pixel, und kommt mit einem Quad Core-Prozessor auf den Markt. Das M10 ist mit 16 GB internem Speicher ausgestattet, dieser lässt sich ebenfalls per MicroSD-Karte aufstocken. Das Tablet ist auf der Rückseite mit einer 5 Megapixel-Kamera ausgestattet. Auf der Vorderseite ist eine 2 Megapixel-Kamera verbaut. Der Preis für das M10 wird mit 200 US-Dollar angegeben.

Hier kannst du dir ein Video zu den beiden Tablets ansehen:

Quelle: Phandroid

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
  • hase234

    habe seit ne Woche M10. Hängt sich dauernd auf… Arbeiten oder spielen schlicht unmöglich

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen