Chico Browser schützt Kinder vor Internet-Gefahren

14. November 2012 0 Kommentar(e)

Smartphones sind das beliebteste Spielzeug bei den Heranwachsenden. Auf den Geräten lassen sich Filme starten, Spiele zocken, Songs hören, Fotos anschauen und jede Menge Apps aufrufen.

Da kommt bei vielen Eltern verständlicherweise der Wunsch auf, die Surfzeit ihrer Kinder zu begrenzen und sie vor den Gefahren des mobilen Internets zu schützen. Und genau aus diesem Grund hat Salfeld einen sicheren Web-Browser für Android entwickelt, den Chico Browser. Mit ihm ist es möglich, den Zugriff auf das Internet komplett zu blockieren – mit der Ausnahme einer Whitelist mit erlaubten Web-Seiten.

Das Admin-Tool des Chico-Browsers. Hier wird alles festgelegt, was erlaubt oder gesperrt sein soll.

Die meisten Eltern werden aber eher mit einer Blacklist arbeiten. Sie erlaubt den freien Zugriff auf alle Web-Seiten mit der Ausnahme von jenen, die auf der “schwarzen” Liste stehen. Salfeld kann gezielt Millionen von Chat-, Sex-, Gewalt- und Drogen-Seiten sperren. Es gibt auch Filter, um bekannte Abo-Fallen im Web zu blockieren, um soziale Netzwerke und Online-Spiele mit einem Bann zu belegen oder um Web-Mail-Dienste zu verhindern.

Den Chico Browser gibt es seit Ende Oktober im Play Store. Die App ist gratis, der Dienst kostet 29,95 Euro pro Jahr.

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil
Alle Artikel von Harald Gutzelnig anzeigen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen