Ein Hauch von Magie mit dem neuen Xperia sola

13. März 2012 0 Kommentar(e)

Sony scheint es mit dem Produzieren von Smartphones ja ganz eilig zu haben. Vor kurzem wurde bekannt, dass Sony im Laufe des Jahres 2012 noch 11 weitere Smartphones auf den Markt bringen möchte. Nach der Vorstellung der drei Xperia-Handys S, P und U ist es nun offiziell, das Sony Pepper (wir berichteten) wird demnächst anrollen. So hieß es jedenfalls noch bis vor kurzem. Heute gab Sony den richtigen Namen bekannt. Es wird unter dem Markennamen Xperia sola in den Handel kommen.

Magische Bedienung

Mit dem Xperia sola weht sogar ein Hauch von Magie durch die neue Produktpalette. Denn zum ersten Mal ermöglicht ein Smartphone seinem Nutzer das Gerät zu bedienen, ohne dazu den Touchscreen überhaupt zu berühren. Floating Touch nennt sich diese neue Technologie, bei der man gewissermaßen mit dem Finger über dem Display schwebt. Sobald der gewünschte Link gefunden ist, reicht zum Öffnen mit dem magischen Touch ein kurzes Tippen. Das Display selbst ist übrigens 3,7 Zoll groß.

Zu den weiteren Eckdaten des Handys zählen eine Dual Core CPU mit 1 GHz, 512 MB RAM, 8 GB interner Speicher sowie eine 5 Megapixel-Kamera. Das Besondere an der Kamera: Sie schießt innerhalb von nur 1,5 Sekunden vom Standby aus das erste Foto.

Das Xperia sola kommt nicht nur mit einer neuen Technologie namens Floating Touch, sondern auch mit NFC-Unterstützung (Foto: Sony)

Das Xperia sola kommt nicht nur mit einer neuen Technologie namens Floating Touch, sondern auch mit NFC-Unterstützung (Foto: Sony)

Auch die komplette Welt der Sony Unterhaltung ist mit an Bord. Mit Music Unlimited und Video Unlimited bietet es seinem Nutzer über das Sony Entertainment Network eine große Auswahl an aktuellen Filmen und über 15 Millionen Songs. Damit kommt sicherlich so schnell keine Langeweile auf.

NFC-fähig

Das Smartphone bringt darüber hinaus auch NFC-Fähigkeit mit, womit das Smartphone für die Zukunft gewappnet ist. Und dank der beiden mitgelieferten SmartTags lassen sich Einstellungen und Apps auch in Sekunden starten. Durch die vorprogrammierbaren Profile passt sich das Smartphone der jeweiligen Situation an, wenn es beispielsweise im Schlafzimmer nach dem Kontakt mit dem SmartTag automatisch den Wecker einschaltet und in den Lautlosmodus verfällt.

Das Xperia sola wird voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals 2012 mit dem Betriebssystem Android 2.3 (ein Update auf 4.0 ist für den Sommer geplant) für ca. 350,- Euro im Handel erhältlich sein.

Das Gerät wird übrigens heute ab 16.00 Uhr auf der Droidcon der Öffentlichkeit präsentiert werden. Unsere Kollegen von Androidnext haben das Gerät sogar schon etwas genauer unter die Lupe nehmen dürfen und ein Video gedreht.


 

Via: Pressemitteilung

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil
Alle Artikel von Harald Gutzelnig anzeigen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen