Firefox und Chameleon: Neue Features und Funktionen vorgestellt

9. Januar 2013 0 Kommentar(e)

Mit dem Jahreswechsel kommen auch immer Ausblicke auf das neue Jahr. Auch Mozilla – mit Firefox- und Tekinson, die Entwickler von Chameleon, haben sich zu den Zukunftsplänen kurz geäußert.

Im vergangenen Jahr hat sich sowohl Firefox als auch Chameleon für die Android-Geräte etabliert. Damit die Nutzer auch wissen, was sie dieses Jahr erwartet, haben die Entwickler einen kleinen Ausblick veröffentlicht.

Firefox mit Private-Browsing und Themes

Das größte Anliegen der Android-Community ist, dass es noch kein Private-Browsing beim Firefox gibt. Dieses Feature erlaubt es dem Nutzer, keine Spuren auf dem Gerät zu hinterlassen, sei es Verlauf oder Cookies. Weiters will Mozilla unterschiedliche Themes und Designs für die App anbieten. Damit könnt ihr euren Browser mit einem persönlichen Touch ausstatten. Selbstverständlich arbeiten die Entwickler weiterhin daran, immer mehr Geräte zu unterstützten.

Die mobile Version des Firefox Browsers soll künftig auf mehr Geräten laufen. Foto: Mozilla.

Die mobile Version des Firefox Browsers soll künftig auf mehr Geräten laufen. Foto: Mozilla.

Chameleon: Neue Features bereits im Alpha-Test

Tekinson hat ein Video zu den Plänen der Zukunft von Chameleon veröffentlicht. Es soll vor allem an der Bedienungs- und Nutzerfreundlichkeit gearbeitet werden. So stehen zum Beispiel Ordner an oberster Stelle. Auch was Apps auf dem Homescreen betrifft haben die Entwickler Pläne. Derzeit befinden sich die Funktionen in einem Closed Alpha-Test und werden hoffentlich schon bald in einen Beta-Test übergehen. Eine Demonstration gibt’s in diesem Video:

Quelle: YouTube, Chameleon, Mozilla

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Thomas_Blog_Bild_160x160

Thomas Lumesberger   Redakteur

Als begeisterter Gamer und Technikfan hat er natürlich besondere Freude daran täglich über die neuesten News aus dem Android-Bereich zu lesen und euch darüber zu berichten. Auch bei den Apps versucht er sich immer die Spiele vor den anderen Redakteuren zu sichern.

Facebook Profil Google+ Profil
Alle Artikel von Thomas Lumesberger anzeigen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen