Google bekommt Patent für Multi-Blitzlicht

31. Januar 2013 0 Kommentar(e)

Die aktuellen Smartphones sind mit einem bzw. zwei LED-Blitzlichtern ausgestattet. Das jüngste Patent von Google sieht gleich mehrere Lichter vor.


Vor wenigen Jahren fand man in den Nokia-Geräten noch Xenon-Blitzlichter. Durch die enorme Helligkeit wurden die Fotos sehr gut und können sich auch heute, im Vergleich mit modernen Sensoren mit bis zu 13 MP, durchaus noch sehen lassen. Allerdings verbrauchte diese Art der Beleuchtung viel Strom und machte das Gerät relativ dick. Heutzutage sieht man nur mehr LED-Blitzleuchten, da diese wesentlich weniger Strom verbrauchen und auch in dünnere Smartphones passen. Nachteil dieser Beleuchtung ist, dass diese bei weitem nicht so hell leuchten wie Xenon-Blitzlichter und folglich auch die Fotos – bei schlechtem Licht – eine schlechtere Qualität aufweisen.

Die höhere Anzahl an LED-Leuchten soll für bessere Lichtverhältnisse sorgen. (Foto: USPTO)

Die höhere Anzahl an LED-Leuchten soll für bessere Lichtverhältnisse sorgen. (Foto: USPTO)

Dem will Google ein Ende setzen und hat daher einen Patentantrag eingereicht, der mehrere LED-Blitzleuchten vorsieht. Um genauer zu sein: Vier oder mehrere Lichter sind angegeben. Dadurch soll eine wesentlich bessere Beleuchtung zustande kommen. HDR-Bilder, welche ja bereits von diversen Smartphones aufgenommen werden können, sollen aufgrund dieser Technologie noch bessere, realistischere Farben und Lichtverhältnisse erhalten. Weiters befindet sich ein Ablaufdiagramm auf dem Patentantrag, mit dem aufgrund einer wiederholten Aufnahme eines Bildes ein besseres Ergebnis erzielt wird.

Das Ablaufdiagramm soll Verbesserungen in der Bildqualität bringen. (Foto: USPTO)

Das Ablaufdiagramm soll Verbesserungen in der Bildqualität bringen. (Foto: USPTO)

Quelle: USPTO (via: Androiddoes)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Thomas_Blog_Bild_160x160

Thomas Lumesberger   Redakteur

Als begeisterter Gamer und Technikfan hat er natürlich besondere Freude daran täglich über die neuesten News aus dem Android-Bereich zu lesen und euch darüber zu berichten. Auch bei den Apps versucht er sich immer die Spiele vor den anderen Redakteuren zu sichern.

Facebook Profil Google+ Profil
Alle Artikel von Thomas Lumesberger anzeigen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen