Ikea Katalog 2013: Smartphone-Integration und Augmented Reality

23. Juli 2012 0 Kommentar(e)

Das Smartphone ist unser täglicher Begleiter und unterstützt uns in alltäglichen Dingen. Damit uns das Gerät auch beim Einkaufen noch mehr helfen kann, bringt Ikea einen neuen Katalog, welcher Augmented Reality-Elemente mit sich bringt.


Im Jahre 1951 ist der erste Ikea-Katalog in Schweden erschienen. Damals hatte die kleine Firma die Idee, das Leben vieler Menschen zu erleichtern. Die Idee der Möbelstücke zum Selberbauen für jeden kam bei den Menschen gut an und die Firma wurde immer größer. Gleichzeitig wuchs auch der Katalog. Um sich auch die Mittel der digitalen Zeit zu Nutze zu machen, brachte Ikea schon einige iOS bzw. Android-Apps. Um den Katalog jetzt noch intuitiver und moderner zu gestalten, stattet man diesen mit einer ganz speziellen Funktion aus. Auf manchen Seiten ist ein Smartphone aufgezeichnet. Dieses Symbol ist eine Tür zu zusätzlichen Inhalten.

Ikea erweitert den Katalog um eine Augmented-Reality Funktion.

Ikea erweitert den Katalog um eine Augmented-Reality-Funktion.

Weitere Infos über das Smartphone

Diese speziell gekennzeichneten Seiten können einfach mit dem Smartphone oder Tablet gescannt werden und schon sind zusätzliche Inhalte, wie Fotogalerien, Videos, etc., verfügbar. Ein ganz spezielles Feature ist die Röntgen-Funktion. Damit ist es zum Beispiel möglich,  in eine Kommode oder andere Möbelstücke reinzuschauen.

Um die Inhalte nutzen zu können ist die Katalog-App von Ikea erforderlich, welche schon bald im Play Store erhältlich sein wird.

Die neuen Funktionen hat der Konzern in diesem Video kurz vorgestellt:

Quelle: t3n.de

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Thomas_Blog_Bild_160x160

Thomas Lumesberger   Redakteur

Als begeisterter Gamer und Technikfan hat er natürlich besondere Freude daran täglich über die neuesten News aus dem Android-Bereich zu lesen und euch darüber zu berichten. Auch bei den Apps versucht er sich immer die Spiele vor den anderen Redakteuren zu sichern.

Facebook Profil Google+ Profil
Alle Artikel von Thomas Lumesberger anzeigen

Hinterlasse eine Antwort »

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen