Samsung: Neue Galaxy Note-Geräte, geleakte Codenamen und ehrgeizige Zukuntspläne

3. Januar 2013 0 Kommentar(e)

Samsung gilt als der erfolgreichste Hersteller von Android-Geräten. Gleich zum Jahresbeginn gibt es wieder neue Gerüchte und News über und zum koreanischen Unternehmen.

2012 war für Samsung ein sehr erfolgreiches Jahr. Die explodierenden Verkaufszahlen des Galaxy S3 sowie die Veröffentlichung des Note 2 haben für viel Geld in der Kasse des koreanischen Unternehmens gesorgt. Damit der Erfolg nicht abreißt, will der Hersteller jetzt ein Galaxy Note 7 in drei verschiedenen Versionen auf den Markt bringen.

Samsung hat für dieses Jahr große Pläne.

Diese Information bringt notebookitalia. Man ist bei der Recherche im Global Download Center von Samsung über die Modellnummern GT-N5110, GT-N5105 und GT-N5100 gestoßen. Der Blog geht davon aus, dass es sich dabei um drei verschiedene Modelle des Galaxy Note 7 handelt. Demnach soll das N5100 die 3G-Version, das N5105 das LTE- und das N5110 das WiFi-only-Modell darstellen. Sammobile hat allerdings eine andere Vermutung und behauptet, dass man das Galaxy Tab 7.7 neu auf den Markt bringen möchte. Gewissheit wird allerdings nur die Zukunft bringen. Vielleicht sieht man das Gerät ja auf der CES.

Neue Codenamen aufgetaucht

Die Firmware des Galaxy Mini NFC bringt nicht nur ein Betriebssystem für das Handy, sondern auch zwei neue Codenamen , welche für neue Gerüchte und Spekulationen sorgen. Das Muster der Bezeichnung GT-I9505 sind wie gewohnt und lässt die Bezeichnung des Galaxy S4 vermuten. Viel interessanter ist allerdings der vollkommen neue Codename GT-Q1000. Möglicherweise versucht Samsung eine neue Geräteklasse einzuführen. Vielleicht handelt es sich dabei um die ersten Geräte mit einem flexiblem Display. Der Hersteller hat sich bis dato noch nicht dazu geäußert, allerdings ist es ja nicht mehr lange bis zur CES bzw. zum MWC.

Große Zukunftspläne

Vergangenes Jahr war für Samsung ein erfolgreiches Jahr. Mit ca. 420 Millionen verkauften Geräten ist der Hersteller eindeutig der erfolgreichste Erzeuger von Android-Smartphones und -Tablets. Für das kommende Geschäftsjahr plant Samsung rund eine halbe Milliarde oder genauer gesagt 510 Millionen verkaufte Smartphones. Darunter sollen sich allerdings nicht nur Android-Phones befinden, sondern auch Windows Phone-Smartphones. Falls Samsung diese Verkaufszahl mit Ende des Jahres erreichen sollte, hat man den Absatz um rund 20 Prozent steigern können. Auch den Marktanteil würde Samsung weiter aufstocken. Derzeit ist Samsung Nummer eins auf dem Markt der mobilen Geräte mit 29 Prozent Marktanteil.

Was haltet ihr von Samsungs Zukunftsplänen? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

Quelle: Tomshardware, notebookitalia, sammobile 1, 2

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Thomas_Blog_Bild_160x160

Thomas Lumesberger   Redakteur

Das Koordinieren und Schreiben der Inhalte vom Blog ist seine Hauptaufgabe. Wenn er einmal gerade nicht an einer News rund um Android werkelt, verbringt er seine Zeit in der Redaktion am liebsten mit dem Testen von neuen Spielen oder Geräte.

Facebook Profil Google+ Profil
Alle Artikel von Thomas Lumesberger anzeigen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen