Google Now soll auf den Startscreen

26. Februar 2013 7 Kommentar(e)

Mit Android 4.1 Jelly Bean kommt Google Now auf die Smartphones. Der smarte Assistent bringt relevante Daten für den Nutzer auf den Bildschirm. Möglicherweise könnte Google Now bald unser Startscreen sein.


Der Android-Chefdesigner Matias Duarte hat auf dem MWC im Interview mit dem WebStandard ein sehr interessantes Thema angesprochen. Derzeit sei man damit beschäftigt, das Google Now-Erlebnis zu überarbeiten. Demnach könnten die Symbole und Wallpaper von Android schon bald der Vergangenheit angehören. Wichtige Informationen wie Wetter, Sehenswürdigkeiten in der Nähe und vieles weitere sollen den bekannten Homescreen ersetzen. Damit hätten die Nutzer die wichtigsten Daten immer im Blick.

So könnte bald schon der Startscreen von dem einen oder anderen Android-Smartphone aussehen.

So könnte bald schon der Startscreen von dem einen oder anderen Android-Smartphone aussehen.

Auf ausdrücklichen Wunsch kann Google Now auch E-Mails durchforsten und nach relevanten Informationen durchsuchen. So können zum Beispiel Hotelreservierungen oder versandte Pakete gleich auf dem Startscreen angezeigt werden.

Was haltet ihr davon? Nutzt ihr Google Now?

Quelle: WebStandard

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Thomas_Blog_Bild_160x160

Thomas Lumesberger   Redakteur

Als begeisterter Gamer und Technikfan hat er natürlich besondere Freude daran täglich über die neuesten News aus dem Android-Bereich zu lesen und euch darüber zu berichten. Auch bei den Apps versucht er sich immer die Spiele vor den anderen Redakteuren zu sichern.

Facebook Profil Google+ Profil
Alle Artikel von Thomas Lumesberger anzeigen

7 Kommentare »

  1. Sebastian 26. Februar 2013 at 12:49 - Reply

    Ich würde diese Entwicklung begrüßen. Das leidige Thema Google Now in Deutschland müsste dann aber auch mal von Google angefasst werden. Die Funktionen sind noch sehr überschaubar.

  2. Puya Masoudi-Nejad 26. Februar 2013 at 14:26 - Reply

    Google Now ist echt ne schöne Sache, es müsste nur noch für Deutschland verbessert werden. Aber meinen Homescreen würde ich gerne behalten. Das widget, welches seit der neusten version dabei ist, reicht mir völlig aus.

  3. TupacNRW 26. Februar 2013 at 15:48 - Reply

    Solange Google Now nicht mit mir spricht und die Bundesliga anzeigt, kann es mir gestohlen bleiben……

  4. Bela Mittelstädt 26. Februar 2013 at 19:55 - Reply

    Das halte ich für keine Gute Idee zumindest wenn es unter zwang sein soll. Das was die meisten an android so sehr schätzen ist die gute Indivualisierbarkeit der Oberfläche. Und ausserdem sehe ich kollisionspotential mit Sense 5. :D

    • Bela Mittelstädt 26. Februar 2013 at 19:56 - Reply

      will damit nicht sagen das ich now für unnötig halte. ist ganz im gegensatz ein sehr vielversprechendes Programm.

  5. bepo 27. Februar 2013 at 07:42 - Reply

    In De kommen allerdings im Moment nicht viel mehr Infos als das Wetter und der Weg zur Arbeit

  6. M.Richman 2. März 2013 at 17:31 - Reply

    Ich finde auch , dass der Mangel an Funktionen das Hauptproblem ist. Ich kann auch noch nicht so richtig verstehen, warum Google Now, mit 3 aktiven Karten als Widget immer nur eine Karte anzeigt. Und diese auch nur in 1×4 Größe. Dafür blockt das Programm bis zu einer ganzen Seite!
    Abgesehen davon bin ich schon begeistert.

Hinterlasse eine Antwort »

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen