HTC Myst: Spezifikationen eines Facebook-Smartphones von HTC geleakt

6. Februar 2013 0 Kommentar(e)

Facebook hatte vor wenigen Wochen zu einer Pressekonferenz geladen. Viele haben vermutet, dass wir ein Facebook-Phone zu Gesicht bekommen. Nachdem dieses Gerücht wieder untergeganen ist, zaucht jetzt eine neue Vermutung zu einem solchen Phone auf.

Marc Zuckerberg hatte auf dem Presseevent von Facebook die Hoffnungen von vielen Android-Facebook-Fans zerstört. Anstatt ein Facebook-Smartphone vorzustellen hat der CEO die verbesserte Suche auch Graph Search genannt ins Leben gerufen. Doch ein Monat später tauchen schon wieder Gerüchte zu einem möglichen Smartphone des sozialen Netzwerks auf.

Das HTC Myst soll angeblich ein Facebook-Smartphone werden.

Das HTC Myst soll angeblich ein Facebook-Smartphone werden.

HTC Myst mit tiefer integriertem Facebook

Die Spezifikationen des Geräts sind ein 1 GHz Dual-Core Prozessor, 1 GB RAM, 16 GB interner Speicher sowie einem 4,3 Zoll Display mit einer maximalen Auflösung von 1280 x 720 Pixel. Des Weiteren ist das Smartphone mit einer 5 MP Kamera hinten und einer 1,6 MP Kamera vorne ausgestattet. Das klingt doch alles noch relativ normal oder? Nunja das ist es auch. Es handelt sich beim Myst nicht um ein offizielles Facebook-Phone, sondern eher um ein etwas modifiziertes Gerät, dass über eine dedizierte Facebook-Taste verfügt und das soziale Netzwerk etwas tiefer ins System integriert ist. Die ersten Geräte, welche auch ein ähnliches System versuchten, waren das HTC Salsa bzw. ChaCha, welche aufgrund der relativ schwachen Hardware kaum von den Menschen angenommen wurden. Vielleicht ergeht es dem Myst ein wenig anders. Was meint ihr dazu? Ist der Facebook-Button ein Kaufargument für euch?

Quelle: Twitter

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Thomas_Blog_Bild_160x160

Thomas Lumesberger   Redakteur

Das Koordinieren und Schreiben der Inhalte vom Blog ist seine Hauptaufgabe. Wenn er einmal gerade nicht an einer News rund um Android werkelt, verbringt er seine Zeit in der Redaktion am liebsten mit dem Testen von neuen Spielen oder Geräte.

Facebook Profil Google+ Profil
Alle Artikel von Thomas Lumesberger anzeigen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen