HTC One: Verkaufsstart verschoben, neues Video aufgetaucht

13. März 2013 0 Kommentar(e)

Das taiwanische Unternehmen hat mit dem HTC One ein Flaggschiff konzipiert und entwickelt, dass den Hersteller wieder an die Spitze des Smartphonemarktes katapultieren sollte. Leider wurde jetzt das Auslieferungsdatum verschoben.


Der eigentliche Plan von HTC war es ja, das Gerät vor der Vorstellung des Galaxy S4 auf den Markt zu bringen. Damit will man sich zumindest einen zeitlichen Vorteil verschaffen, sofern man in Sachen Hardware unterlegen ist – was wir derzeit ja noch nicht wissen. Dieser Vorsprung wurde jetzt allerdings zunichte gemacht, wie das britische Versandhaus Clove berichtet. Anstatt am 15. März die Geräte in die virtuellen Regale zu bringen, wird das Smartphone erst ab dem 29. März verfügbar sein. Dies hat auch HTC selbst bestätigt. Es hätte Lieferprobleme bei unterschiedlichen Teilen gegeben, weshalb sich der Verkaufstermin um zwei Wochen verschiebt.

Das HTC One wird aufgrund von Fertiungsschwierigkeiten später auf den Markt kommen. (Foto: androidmag.de)

Das HTC One wird aufgrund von Fertigungsschwierigkeiten später auf den Markt kommen. (Foto: androidmag.de)

One schon vor dem Erhalt konfigurierbar

Für all jene, die schon sehnsüchtigst auf die Ankunft ihres HTC One-Geräts warten und es kaum mehr erwarten können, hat jetzt HTC etwas vorbereitet.

Der eine liebt es, der andere hasst es: Das Einrichten des Smartphones vor dem ersten Start . Technik- und Gadget-Fans sind von dem Vorgang begeistert, das Gerät zu konfigurieren und an die eigenen Verhältnisse anzupassen. Andere nervt dieser unerlässliche Vorgang nur und können es kaum erwarten, wenn die Konfiguration gespeichert werden kann. Wie dem auch sei, gemacht werden muss es trotzdem. Allerdings bringt HTC ein sehr nettes und neues Feature, mit dem ihr euer Gerät bereits jetzt konfigurieren und einstellen könnt, und später diese Konfiguration nur mehr auf das Gerät laden müsst.

Funktionieren soll das Ganze folgendermaßen:

Auf der Webseite start.htcsense.com könnt ihr euer Smartphone bei einem bestimmten Anbieter auswählen und gleich im Browser konfigurieren. Angefangen von Blinkfeed über Apps bis hin zum Dropbox-Account könnt ihr alles gleich einstellen. Anschließend müsst ihr das Profil mit eurem Facebook-Account oder HTC-Konto verknüpfen, um die Konfiguration auch auf dem Smartphone laden zu können. Sobald ihr nun euer Smartphone in die Hände bekommt, wird euch eine Push-Nachricht angezeigt, dass ihr diverse Voreinstellungen übernehmen könnt. Diese könnt ihr dann auf das Gerät synchronisieren und schon könnt ihr mit dem neuen One loslegen. Übrigens: Nicht nur das One wird unterstützt, auch das One X+ kommt in den Genuss dieses Features, falls sich jemand für dieses Gerät entscheidet.

Video zu Design und Fertigung

Das HTC One ist derzeit zweifelsohne eines der optisch ansprechendsten Smartphones, dass der Android-Markt derzeit zu bieten hat. Begonnen hat das Ganze natürlich bei den Designern. Diese hatten die ursprüngliche Herausforderung, ein Gerät zu entwickeln, dass aus einem einzigen Teil gefertigt wird und ohne ersichtliche Spaltmaße begeistern kann. Um dies zu ermöglichen, hat man auf maschinelle Fertigungen via CNC gesetzt. Hier könnt ihr euch das Video ansehen:

Wie gut das Ganze bei den Nutzern ankommt wird sich noch herausstellen. Uns hat das Gerät designtechnisch auf jeden Fall überzeugt. Wie sieht es bei euch aus? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

Quelle: HTC, Clove, YouTube

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Thomas_Blog_Bild_160x160

Thomas Lumesberger   Redakteur

Das Koordinieren und Schreiben der Inhalte vom Blog ist seine Hauptaufgabe. Wenn er einmal gerade nicht an einer News rund um Android werkelt, verbringt er seine Zeit in der Redaktion am liebsten mit dem Testen von neuen Spielen oder Geräte.

Facebook Profil Google+ Profil
Alle Artikel von Thomas Lumesberger anzeigen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen