MWC 2013: Samsung Galaxy Note 8.0 offiziell enthüllt

24. Februar 2013 0 Kommentar(e)

So geht’s natürlich auch: Anstatt bis morgen, dem offiziellen Beginn des diesjährigen Mobile World Congress in Barcelona, zu warten, enthüllt Samsung seine wahrscheinlich interessanteste Neuvorstellung einfach mal so auf einer offiziellen Produktseite. Wie der kleinere Bruder des Note 10.1 aussieht, was es kann und welche Specs es besitzt, lest ihr natürlich bei uns.


bannernote

Optisch erinnert das Galaxy Note 8.0 an die Galaxy-Smartphone-Linie von Samsung. Mit gerade einmal 7,95 Millimeter ist das Tablet aber extrem dünn. Bild: Samsung

Die Hardware

Beim Bildschirm handelt es sich um einen 8 Zoll großen LCD-Bildschirm mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixel, was eine Pixeldichte von 189 PPI ergibt. Entgegen mancher Gerüchte setzt Samsung tatsächlich auf einen LCD und enttäuscht somit jene, die auf einen Super AMOLED-Screen wie beim hochgradig unterschätzten Galaxy Tab 7.7 gehofft haben.

Die CPU bietet hingegen mehr Grund zur Freude, denn Samsung verbaut einen flotten 1,6 GHz Quad Core-Prozessor aus der hauseigenen Exynos-Serie. Dazu gibt es 2 GB Arbeitsspeicher, wahlweise 16 oder 32 GB internen Speicher und einen ebenfalls verbauten microSD-Schacht.

Der 4.600 mAh starke Akku sollte in Kombination mit dem 8 Zoll großen Bildschirm ausreichen, um dem Tablet die für die Geräteklasse übliche Laufzeit zu ermöglichen.

Bei der Rückkamera handelt es sich um eine 5 MP Kamera, an der Front ist eine Kamera mit 1,3 MP zu finden.

Übrigens: Mit dem Galaxy Note 8.0 kann auch telefoniert werden, sofern eine entsprechende SIM-Karte eingelegt wurde.

Die Software

Wenig überraschend setzt Samsung abermals auf seine bewährte TouchWiz-Oberfläche mit ähnlichen Software-Extras wie bei seiner restlichen Note-Serie. Als Grundgerüst dient laut der offiziellen Samsung-Seite das nicht mehr ganz taufrische Android 4.1 Jelly Bean, ein baldiges Update auf 4.2 ist hoffentlich geplant.

Die Galaxy Note-Geräte sind für sehr coole Features bekannt, wie etwa Multi-Window oder die für die Stifteingabe zugeschnittenen Apps S Planner und S Note. Dass hier Software auf hohem Niveau geboten wird, ist also bereits fix.

11263_488819771166664_963615901_n

Wie von den beiden Galaxy Note-Smartlets und dem Galaxy Note 10.1 gewohnt, kommt auch hier wieder der praktische S Pen zum Einsatz. Bild: Samsung

Unsere Einschätzung

Samsung wird das Galaxy Note 8.0 höchstwahrscheinlich als ebenso kompakte Alternative zum extrem erfolgreichen ASUS Nexus 7 positionieren, denn mit den Maßen von 210.8 x 135.9 x 7.95 mm ist es kaum größer als das kompakte Nexus-Tablet. Dass die Software und die Stift-Integration toll funktionieren, hat Samsung ja bereit mit dem Smartlet Galaxy Note 1 und 2 sowie dem Tablet Galaxy Note 10.1 bewiesen. Jetzt stellt sich nur mehr die Frage, welchen Preis die Südkoreaner mit dem Galaxy Note 8.0 anpeilen, denn zu diesem sehr wichtigen Punkt gibt es derzeit noch keine Infos.

Wir werden uns das Galaxy Note 8.0 gleich morgen am MWC ansehen und euch dann natürlich unsere Eindrücke auf androidmag.de schildern.

Quelle: samsung.com

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
raphaelschoen

Raphael Schön   Chefredakteur

Raphael hat sein Hobby zum Beruf gemacht und schreibt über jene Themen, die ihn auch privat leidenschaftlich interessieren: Videospiele, Gadgets, Wirtschaft und Politik. Ein Glück, dass sich das alles als Chefredakteur beim Android Magazin gut unter einen Hut bringen lässt.

Facebook Profil Google+ Profil Xing Profil
Alle Artikel von Raphael Schön anzeigen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen