Vuzix Smart Glass: Google Glass-Konkurrent auf der CES gesichtet

9. Januar 2013 0 Kommentar(e)

Google Glasses hat einen regelrechten Hype um die Augmented Reality-Brillen ins Leben gerufen. Jetzt treten auch die ersten anderen Hersteller mit solchen Brillen in die Öffentlichkeit.


Die CES gilt als Schauplatz von neuen Innovationen und Produkten von bekannten als auch unbekannten Herstellern. Vuzix ist einer der Hersteller, der eher unbekannt ist, allerdings ein sehr schönes und innovatives Gerät in Petto hatte. Die Vuzix Smart Glasses M100-Brille ist eigentlich keine Brille im herkömmlichen Sinne, sondern sieht ein wenig aus wie ein Mikrofon von einem Headset. Der Bügel, auf welchem sich vorne ein Display befindet, wird vor einem Auge platziert. Sobald man das Gerät auf hat, erblickt man ein virtuelles Display in der Größe von 4 Zoll.

Die Kollegen von AndroidNext haben bereits ein Hands-On von dem Gerät gemacht.

Nun werden sich vermutlich einige die Frage stellen, was man damit machen kann. Nun ja, die Ausführung von diversen Apps, das Filmen und Aufnehmen von Fotos sowie das Verwenden des Geräts als herkömmliches Bluetooth-Headset ist möglich. Ermöglicht wird dies durch den OMAP 4-Prozessor, 4 GB Speicher und Android 4.0 Ice Cream Sandwich. Auch GPS, 4 GB interner Speicher und ein microSD-Slot sind mit an Bord.

Für alle interessierten haben hier noch die Kollegen von AndroidNext ein Video:

Das Konzept soll im Sommer in den USA für 500 Dollar erhältlich sein. Wann, ob und zu welchem Preis die Brille auch zu uns kommen wird, ist noch unklar.

Was haltet ihr von der Vuzix-Brille? Würde ihr euch das Teil zum E-Mails lesen und Ähnlichem aufsetzen? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

Quelle: AndroidNext

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Thomas_Blog_Bild_160x160

Thomas Lumesberger   Redakteur

Als begeisterter Gamer und Technikfan hat er natürlich besondere Freude daran täglich über die neuesten News aus dem Android-Bereich zu lesen und euch darüber zu berichten. Auch bei den Apps versucht er sich immer die Spiele vor den anderen Redakteuren zu sichern.

Facebook Profil Google+ Profil
Alle Artikel von Thomas Lumesberger anzeigen

Hinterlasse eine Antwort »

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen