XSense läutet neue Ära von kapazitiven Touchscreen Designs ein

6. April 2012 0 Kommentar(e)

Atmel, ein Anbieter von Mikrocontroller- und Touch-Lösungen, hat eine neue Touch-Technologie namens XSense vorgestellt. Die neue Technologie betrifft die Touch-Sensoren eines Displays und soll eine neue Generation von Smartphones und Tablets ermöglichen.


Mit der XSense Technologie lassen sich Touch-Sensoren noch stärker biegen (Foto: Atmel)

Denn mit XSense lassen sich Touch-Sensoren nicht nur stärker biegen als herkömmliche Sensoren, sie verbrauchen darüber hinaus auch noch weniger Energie.

Dadurch werden OEMs (Original Equipment Manufacturers) künftig in der Lage sein, Designs für Smartphones und Tablets noch größer, leichter, schlanker, und gekrümmter zu entwickeln. Mithilfe der XSense-Technologie ist es sogar möglich, dass sich Geräte in Zukunft an den Kanten bedienen lassen.
Atmel hat seine XSense-Sensoren vorerst einmal an ausgewählte Testkunden ausgeliefert. Mit einer Massenproduktion ist voraussichtlich im dritten Quartal 2012 zu rechnen.

 

In diesem Video wird die neue Technologie vorgestellt:

Quelle: Pressemitteilung

 

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil
Alle Artikel von Harald Gutzelnig anzeigen

Hinterlasse eine Antwort »

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen