Zahlen zur Versionsverteilung: Gingerbread nach wie vor klar in Führung

4. Januar 2013 0 Kommentar(e)

In den letzten Monaten war Gingerbread klar in Führung. Zwar ist die veraltete Android-Version noch immer am Markt sehr präsent, allerdings ist der Anteil nun unter die 50 Prozent-Marke gerutscht – Jelly Bean sei Dank.


Wie jedes Monat wurde auf der Android Developers Webseite die neue Nutzungsstatistik veröffentlicht. Darin ist ersichtlich, wie viele Android-Geräte mit welchem Betriebssystem aktiv sind. Bisher war Gingerbread die am weitesten verbreitete Android-Version. Erstmals ist die Version 2.3 nun aber unter die 50 Prozent-Marke gerutscht. Grund dafür sind Ice Cream Sandwich sowie Jelly Bean. Während ICS bei knapp 30 Prozent hält, besitzt Jelly Bean schon über 10 Prozent des Android-Kuchen. Vergleicht man die Werte mit jenen vom letzten Monat, so kann man einen Zuwachs von rund 50 Prozent bei der Jelly Bean-Version erkennen. Zu verdanken ist dies natürlich zum Teil den Herstellern, die Geräte wie das Galaxy S3, HTC One X oder One S mit Updates versorgt haben.

Erstmals ist Gingerbread unter die 50 Prozent-Marke gerutscht.

Beachtliche Verkaufszahlen zu Weihnachten

Selbstverständlich darf nach nicht außer Acht lassen, dass unter dem Weihnachtsbaum oftmals neue Handys, Smartphones und Tablets lagen, welche die Statistik stark beeinflussten. Der Webseite Flurry zufolge, welche Aktivitäten rund um 260.000 Apps erfasst und auswertet, wurden am Weihnachtstag 17,4 Millionen Geräte aktiviert und 328 Millionen Apps installiert. Bis zum 31. Dezember habe man 50 Millionen neue iOS- und Android-Geräte gezählt.

Wie stehts mit dem Update eures Gerätes? Welche Android-Version verwendet ihr?

Quelle: Android Developers, Flurry (via: AndroidCentral, n-droid)

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
Thomas_Blog_Bild_160x160

Thomas Lumesberger   Redakteur

Als begeisterter Gamer und Technikfan hat er natürlich besondere Freude daran täglich über die neuesten News aus dem Android-Bereich zu lesen und euch darüber zu berichten. Auch bei den Apps versucht er sich immer die Spiele vor den anderen Redakteuren zu sichern.

Facebook Profil Google+ Profil
Alle Artikel von Thomas Lumesberger anzeigen

Hinterlasse eine Antwort »

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen