HTC One X+

22. November 2012 7 Kommentar(e)
HTC One X+ Androidmag.de 5 5 Sterne

HTCs neues Spitzenmodell löst das One X ab

Das neue Flaggschiff von HTC weiß rundum zu überzeugen. Im Vergleich zum Vorgänger wurden sowohl in Sachen Performance als auch bei der Software entscheidende Verbesserungen vorgenommen. Zweifellos eines der besten Smartphones am Markt.


Was sich äußerlich ähnelt, muss nicht zwangsweise innen gleich sein. Den besten Beweis für diese These tritt ein neues HTC-Gerät an: Das One X+ ist bis auf die Farbgestaltung nicht von seinem Vorgänger, dem One X, zu unterscheiden – rein äußerlich. Was die Hardware betrifft, sieht die Sache ganz anders aus.

Das HTC One X+ ist etwas für dich, wenn du…
… ein High-End-Gerät mit starker Performance und neuester Software suchst.

Das HTC One X+ ist nichts für dich, wenn du…
… schon Besitzer eines One X bist oder ein günstiges, kompaktes Gerät möchtest.

K(l)eine Unterschiede…

Neben der unterschiedlichen Farbgebung findet sich bei genauer Betrachtung doch noch ein weiterer winziger Unterschied im äußeren Erscheinungsbild der beiden Geräte: Die Rückseite des One X+ ist nicht glatt wie beim Vorgängermodell, sie wurde gummiert und mit einer speziellen Softtouch-Schicht überdeckt, was der Griffigkeit enorm zugutekommt. Das war es dann aber schon mit den optischen Unterschieden. Der 4,7 Zoll-Bildschirm bietet viel Platz für Apps, ist aber gerade noch klein genug, um mit dem Daumen der haltenden Hand alles abzudecken. Das Gerät ist tadellos verarbeitet und vermittelt somit einen robusten Eindruck. Mit 135 Gramm gehört es allerdings nicht gerade zu den Leichtgewichten unter den Smartphones,  die paar Extra-Gramm stören in der Praxis aber kaum. Auffällig: Aufgrund der etwas vorstehenden Kamera liegt das One X+ nicht flach auf. Eine wackelige Angelegenheit, wenn man an den Rändern des Displays tippt – dennoch ein Kritikpunkt, der in den Bereich „verschmerzbar“ fällt.

Bis auf die roten Farbakzente – hinten bei der Kamera und vorne bei den drei Tasten – findet man fast keine optischen Unterschiede zum One X.

…große Unterschiede

So, jetzt geht es aber ans Eingemachte, womit wir zu den eigentlichen Unterschieden zwischen den beiden Geräten kommen, denn diese liegen im Inneren des HTC One X+. Das Spitzenmodell des taiwanischen Herstellers wird durch einen nVidia Tegra 3 Quad-Core-Prozessor mit 1,7 GHz angetrieben, das sind 200 MHz mehr als beim One X. Das Gerät soll laut HTC um rund 67 % schneller arbeiten als der Vorgänger. Im Test zeigte sich tatsächlich, dass das 1,7 GHz-Monster die Dinge schneller verrichtet. Eine Steigerung um diesen Wert konnten wir aber weder bei der gewöhnlichen Nutzung noch im Benchmark-Test feststellen. Einen deutlichen Unterschied gibt es hingegen beim Akku, denn mit 2100 mAh rangiert dieser unter den Topwerten – das macht das One X+ ein ganzes Stück ausdauernder als seinen Vorgänger. Der Akku ist aber wieder fix verbaut und lässt sich nicht tauschen.
Erwähnenswert ist noch die neue Version des für das Display verwendeten Gorillaglases. Außerdem wurde an der Frontkamera gearbeitet: Statt mit 1,3 Megapixel schießt sie Fotos nun mit 1,6 Millionen Bildpunkten – ein auf den ersten Blick marginaler Unterschied, der sich dennoch in der Qualität der Bilder bemerkbar macht. Unser Testgerät wies übrigens 64 GB internen Speicher auf, das One X ist mit maximal halb so viel Speicherkapazität erhältlich.

Die Kamera des One X+ schießt Fotos mit 8 Millionen Bildpunkten.

Aktualisierte Software

HTC hat das neue Flaggschiff aber nicht nur in Sachen Performance verbessert, das One X+ läuft auch mit Android 4.1, ein Update auf 4.2 ist sehr wahrscheinlich. Außerdem ist die HTC Sense 4+ Oberfläche an Bord: Die aktualisierte Version des beliebten Interfaces bietet keine revolutionären Neuheiten, setzt aber einige nützliche Ideen um. So können Sie Bilder beispielsweise nach dem Aufnahmeort sortieren – dazu muss allerdings während der Aufnahme GPS aktiviert sein. Außerdem unterstützt der Browser Flash – das ist derzeit noch nützlich, auf lange Sicht wird diese Technologie jedoch keine Verwendung mehr finden.

Ein Schuss ins eigene Knie?

Die Spezifikationen und Software-Updates des neuen One X+ wissen also zu überzeugen, eine Frage bleibt dennoch: Warum bringt HTC in derart kurzen Abständen immer bessere Geräte? Vor gerade einmal einem halben Jahr präsentierten die Taiwaner mit dem One X ein absolutes Top-Gerät, das unter den Anwendern auch großen Anklang fand. Viele Käufer werden sich ob des nun erschienenen besseren Gerätes vor den Kopf gestoßen fühlen. Ob Kundenbindung so funktioniert? Zudem hatte HTC Anfang des Jahres verlautbart, zukünftig mehr auf Qualität denn auf Quantität zu setzen. Mit derart kurzen Upgrade-Intervallen widerspricht sich HTC allerdings selbst.

Fazit

Unabhängig von diesen nicht eingehaltenen Verlautbarungen ist das One X+ ein absolutes Spitzengerät. Optisch ansprechend, ausgezeichnet verarbeitet, mit herausragenden Spezifikationen und Eigenschaften – ein Traum für jeden Performance-Freak. Ob sich aber ein Umstieg von einem wenige Monate alten One X auf die Plus-Version lohnt, wagen wir zu bezweifeln. Für alle anderen ist es aber ein definitiv empfehlenswertes Smartphone!

Das One X+ stellt das One X in Sachen Performance in den Schatten

  • Hervorragende Verarbeitung
  • Lange Akkulaufzeit und neueste Software
  • Liegt auf geraden Oberflächen nicht stabil auf
  • Fest verbauter Akku, kein Speicherkarten-Slot
Aktueller Preis auf Amazon:
EUR 479,90
 
Android
4.1
4,7"
1280x720
Gewicht
135 g
8 MP
1.6 MP
Kamera
32 GB
64 GB
Speicher
1 GB
RAM
4x
1.7 GHz
CPU



OK USB OK GPS OK HSPA+ OK NFC OK WLAN (b,g,n) OK Bluetooth 4.0
Abmessungen: : 134,4x68,9x8,9 (in mm - Höhe x Breite x Tiefe)

Display: 4 Sterne
Speed: 4 Sterne
Akku: 4 Sterne
Verarbeitung: 5 Sterne
Ausstattung: 4 Sterne
Design: 5 Sterne
Haptik: 5 Sterne
Kamera: 5 Sterne
Leistung:
19558
 
Grafik:
3194
 
Browser:
1679
 
Akku:
447
 
Max. 36381
Max. 1584
Max. 3037
Max. 1200
Gesamtwertung: 36/40
 

Gerätevergleich Rang 9

Rangliste
auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_OJ_neu

Oliver Janko   Redakteur

Kümmert sich einerseits um die Organisation der Blog-Inhalte, und schreibt andererseits Reportagen, Tests und Reviews für die Printausgaben des Verlags. Bei Fragen – Facebook, Google+ und Co. sind allzeit bereit.

Facebook Profil Google+ Profil
Alle Artikel von Oliver Janko anzeigen
  • CtheOG

    Scheint mir ein würdiger Gegner des SGS 3 zu sein. Schade, dass ich mich schon entschieden hatte.
    Aber die von Euch angegebenen 4x17GHz scheinen mir dann doch etwas utopisch! (c;

  • Tomek

    Sehr guter Artikel! Weiter so! :-) Sehr schönes Smartphone, Konkurrenzfähigkeit steigert sich enorm!

    Wundert mich leider nur, warum so wenig in den Kommentaren geschrieben wird :-(

    • CtheOG

      Es ist alles gesagt….
      Auch das zeichnet einen guten Artikel aus! (c;

  • http://www.facebook.com/andreas.benninghoff Andreas Benninghoff

    Dieses ist echt ein Traumhandy :) Bin schon lange ein Fan von HTC im besitz war bisher das HTC Desire und ist das HTC HD2. Das HTC One X+ Möchte ich mir holen wenn mein Vertrag ausläuft hoffe bis dahin wird es das auch im Angebot mit meinem Wunsch vertrag geben. :)

  • Pingback: HTC One X+: Tests/ Reviews - Seite 5 - Android-Hilfe.de

  • Rico

    Zitat: “Zudem hatte HTC Anfang des Jahres verlautbart, zukünftig mehr auf Qualität denn auf Quantität zu setzen. Mit derart kurzen Upgrade-Intervallen widerspricht sich HTC allerdings selbst.”

    Wieso ist das ein Widerspruch? die Qualität des One X ist/war bereits vorhanden, weshalb man einfach nur die technischen Komponenten angehoben hat.

  • daniel2504@rocketmail.com

    htc one is cooler

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen