LG Optimus 4X HD

4. September 2012 4 Kommentar(e)
LG Optimus 4X HD Androidmag.de 4 4 Sterne

LGs Flaggschiff mit toller Performance und

Software

Technisch gleicht das 4X HD dem One X stark und kann es auch locker mitdem Galaxy S3 aufnehmen. Herausragend sind die allgemein tolle Performance und die intuitive und kluge Benutzeroberfläche von LG. Weniger gut ist die Akkuleistung des Gerätes.

LG Electronics hat das Geschäft mit Tablets aufgegeben und möchte sich stattdessen mehr auf Smartphones konzentrieren. Dieses Vorhaben trägt mit dem P880 Optimus 4X HD, dem Nachfolger des ersten Dual-Core Android-Smartphones P990 Optimus Speed, nun Früchte. Hier erfahren Sie, warum uns LGs neueste Smartphone-Kreation auf ganzer Linie überzeugen konnte.

Schönes Design und gute Verarbeitung

Das Gehäusedesign des Optimus 4X HD ist einfach und schlicht gehalten: Das Smartphone macht sogar einen etwas kantigen Eindruck, obwohl die Ecken charaktervoll abgerundet und die Ränder der abnehmbaren Rückseite etwas abgeschrägt sind. Das Gerät ist zwar aus nicht gerade edel wirkendem Plastik gefertigt, billig fühlt es sich dennoch nicht an. Als nette Designelemente sind am Gehäuse zudem zwei chromartige Ringe zu finden – ebenfalls aus Plastik gefertigt. Die Rückseite bietet guten Halt, da LG dem Akkudeckel eine raue Oberfläche spendiert hat. Unter diesem Deckel lässt sich optional eine microSDXC-Karte mit bis zu 64 GB einlegen, für den Fall, dass der interne Speicher mit 16 GB nicht ausreicht. LG spendierte dem Telefon einen großen Akku: 2.150mAh sind zwar um 50mAh mehr als beim S3, dennoch geht der Akku bei intensiver Nutzung schnell zur Neige. Übrigens: Das Optimus 4X HD ist das einzige Smartphone der aktuellen High-End Generation, das eine gewöhnliche SIM-Karte und keine micro-SIM verwendet.

Hochwertiges IPS-Display

Wer sich mit Unterhaltungselektronik beschäftigt, der weiß: Wenn es um Displays geht, ist LG mit seinen Technologien ganz vorne dabei. So wird im 4X HD ein True HD IPS, ein sehr hochwertiges und helles LCD-Display von LG verbaut. Die Auflösung beträgt 1280×720 Pixel, was bei einer Größe von 4,7-Zoll eine Pixeldichte von satten 316 ppi ergibt. Somit ist das Gerät ins Sachen Bildschärfe gleichauf mit dem One X und sogar einen Tick besser als das S3 mit seinen 306 ppi. Die Farbtreue des Bildschirms ist okay, auch Schwarz wird für ein LCD-Display recht gut dargestellt. Seltsam: Rund um das Display sitzt ein dünner schwarzer Rahmen, der dafür sorgt, dass die Anzeigefläche nicht nahtlos zum Gehäuse übergeht. Das fällt vor allem beim weißen Modell auf.

Erstklassige Performance

Am meisten überrascht hat uns die erstklassige Performance des Handys. Dank Android 4.0 und einer (unserer Meinung nach) genialen Benutzeroberfläche läuft das 4X HD ungemein flüssig und schnell. Dafür verantwortlich ist aber auch der NVIDIA Tegra 3 Quad Core Prozessor, dessen vier Kerne jeweils auf satte 1,5 GHz getaktet sind. Ein fünfter Prozessorkern arbeitet mit 500 MHz und spart Energie, indem er einfache Aufgaben, wie etwa das Verfassen von Kurznachrichten oder Ähnliches übernimmt. Beliebt macht sich das Telefon zudem bei allen Gaming-Freunden: Dank des Tegra 3-Chips und der darin integrierten Grafikeinheit, einer NVIDIA GeForce Ultra Low Power, bietet das 4X HD genug Power für alle derzeit erhältlichen Games. Außerdem gibt es exklusive Tegra-Spiele, die mit ausgefeilten Grafikeffekten punkten.

Genial: Optimus UI 3.0

Mit dem neuen Flaggschiff-Smartphone debütiert auch die komplett neue LG-Oberfläche Optimus UI 3.0, die auf Android 4.0.3 Ice Cream Sandwich basiert. Sie überzeugt mit toller Geschwindigkeit und einem hohem Grad an Individualisierung: der Nutzer kann das Symbol einer Applikation durch ein anderes austauschen, Apps lassen sich zu Widgets umwandeln, Hintergründe werden so einfach wie bei keiner anderen UI verändert und es gibt zahlreiche weitere Einstellungen. Zudem gibt es spezielle LG-Apps: QuickMemo ist eine Notizfunktion, mit der Sie überall im System Notizen machen können. Um das Feature nutzen zu können, muss der Anwender die Benachrichtigungsleiste nach unten ziehen und anschließend auf den Punkt „QuickMemo“ tippen. Dann kann er den aktuellen Bildschirm oder einen virtuellen Notizzettel als Unterlage verwenden. Die fertige Notiz kann schließlich lokal gespeichert oder per Facebook, Twitter, E-Mail usf. geteilt bzw. verschickt werden.

Enttäuschende Kamera

Auf der Rückseite des Smartphones befindet eine 8-Megapixel Kamera, die Frontkamera für Videotelefonie löst hingegen mit 1,3 Megapixel auf. Der Fokus der Kamera reagiert präzise und schnell und auch das Auslösen klappt ohne Verzögerung. Den Bildern fehlt es jedoch an satten Farben und Details. Videoaufnahmen besitzen zwar eine sehr gute Tonqualität, doch das Bild ist fehlerhaft und teilweise fehlen sogar Pixel. Ein besonderes Feature der Kamera-Applikation ist „TimeCatch“: Damit machen Sie das perfekte Gruppenbild. Ist diese Funktion aktiviert, zeichnet sie im Vorfeld schon Bilder auf, aus denen sich Gesichter, Augen oder andere Gesichtsteile auf das eigentlich geschossene Bild exportieren lassen – für den Fall, dass das „Hauptbild“ misslungen ist.

Fazit

Die Richtung, in die das Optimus 4X HD geht, gefällt uns überaus gut. Die größte Überraschung ist wohl die geniale Oberfläche, die das 4X HD zusammen mit dem ansprechenden Gehäuse und der tollen Performance zu einer echten Alternative zum Samsung Galaxy S3 und HTC One X machen.

  • Blitzschnelle Performance
  • Stark individualisierbare Oberfläche
  • Schwächen bei Foto- und Videoaufnahme
  • Trotz viel mAh leert sich der Akku sehr schnell
Aktueller Preis auf Amazon:
EUR 253,90
 
Android
4.0
4.7"
1280x720
Gewicht
141 g
8 MP
1,3 MP
Kamera
16 GB
48 GB
Speicher
1 GB
RAM
4x
1.5 GHz
CPU



OK MicroSD OK USB OK HDMI OK Audio OK GPS OK HSPA+ OK NFC OK WLAN (b,g,n) OK Bluetooth 4.0
Abmessungen: : 68,1x132,4x8,9 (in mm - Höhe x Breite x Tiefe)

Display: 4 Sterne
Speed: 2 Sterne
Akku: 4 Sterne
Verarbeitung: 4 Sterne
Ausstattung: 4 Sterne
Design: 4 Sterne
Haptik: 4 Sterne
Kamera: 4 Sterne
Leistung:
18269
 
Grafik:
160
 
Browser:
1571
 
Akku:
457
 
Max. 46151
Max. 2352
Max. 3349
Max. 625
Gesamtwertung: 31/40
 

Gerätevergleich Rang 42

Rangliste
auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
raphaelschoen

Raphael Schön   Chefredakteur

Raphael hat sein Hobby zum Beruf gemacht und schreibt über jene Themen, die ihn auch privat leidenschaftlich interessieren: Videospiele, Gadgets, Wirtschaft und Politik. Ein Glück, dass sich das alles als Chefredakteur beim Android Magazin gut unter einen Hut bringen lässt.

Facebook Profil Google+ Profil Xing Profil
Alle Artikel von Raphael Schön anzeigen
  • LG-NeinDanke

    Also ganz ehrlich.. LG hat vielleicht mit dem neuen 4xHD nachgelegt. Aber nach den Erfahrungen mit dem Optimus 2x (P990) würde ich in Zukunft lieber die Finger von LG lassen!.. Gerade die Akkulaufzeit ist ein großes Thema.. neben der gänzlich fehlenden SW Updatepolitik!.. LG = -1

  • Pingback: Amazon Blitzangebote: Sony Xperia P und LG Optimus 4X HD vergünstigt - Android Magazin

  • fredolin

    Ich besitze auch das Optimus 2X (P990). Akkuleistung mit dem Original ROM ein Katastrophe. Mit Cyanogenmod 7.2 etwas besser. LG Support gibt nur unqualifizierte Auskünfte > meine SIM Karte ist alt, darum hält der Akku nicht lange !!! bla bla …
    Kein LG mehr …

  • daniel

    Hab das 4x hd seit ein paar tagen…es ist schlichtweg ein super teil!hab davon gehört dass die vorgänger nicht so empfehlenswert waren.
    Das 4x hd ist genauso gut wie das samsung galaxy s3 oder das htc one x…
    Das beste ist: es ist bezahlbar!habe bei ebay 350 euro für ein high end smartphone bezahlt das scheinbar alles kann und dabei einen spitzen eindruck hinterlässt.und die akkuleistung ist ausreichend!

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen