Datenvolumen im Griff

Hartmut 25. Dezember 2012 1 Kommentar(e)

Es lohnt sich, die Menge der übertragenen Daten im Auge zu behalten. Denn die meisten Flatrates reduzieren die Geschwindigkeit beim Überschreiten einer bestimmten Grenze. Der Traffic Monitor warnt dich rechtzeitig.

1) WLAN und Mobilfunk

Auf der Startseite zeigt das Programm Ihnen die Menge der übertragenen Daten an. Die App unterscheidet zwischen Daten, die Sie über WLAN („Wifi traffic“) oder aber über Mobilfunk („mobile traffic“) übertragen haben.

2) Hart an der Grenze

Rufe den Menüpunkt „Einstellungen“ auf, um Datenlimits festzulegen. Du darfst jeweils ein tägliches, ein wöchentliches und ein monatliches Limit angeben. Die App zeigt eine Benachrichtigung an, wenn du eine dieser Grenzen überschritten hast.

3) Der richtige Tag

Wichtig ist beim Festlegen der Limits, dass du den korrekten Tag angibst, an dem dein Mobilfunkanbieter mit der Zählung der Daten beginnt. Andernfalls kannst du trotz beherzigter Warnungen unschöne Überraschungen erleben.

4) Geschwindigkeitskontrolle

Im Register „Speed“ kannst du die Geschwindigkeit deines Mobilfunk- oder WLAN-Internet-Zugangs testen lassen. Das Programm misst die Geschwindigkeit sowohl beim Herunterladen als auch beim Hochladen von Daten.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HS

Hartmut Schumacher   Redakteur

Hartmut ist ganz vernarrt in Smartphones und Tablets. Allerdings hielt er auch schon Digitaluhren für eine ziemlich tolle Erfindung. Er betrachtet Gedankenstriche als nützliche Strukturierungsmittel – und schreibt nur gelegentlich in der dritten Person über sich selbst.

Alle Artikel von Hartmut Schumacher anzeigen
  • http://www.facebook.com/christopher.teuchn Christopher Teuchner

    Und wo gibt es die tolle App?

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen