Die besten Android-Apps für Kinder (Teil 1)

Nicole 14. Dezember 2011 14 Kommentar(e)

Seit neuestem gesellt sich zur altbekannten Diskussion „Kinder vs. Fernsehen und Videospiele“ auch noch das Smartphone dazu. Die ‚besten‘ Argumente gegen eine Nutzung dieser Teufelsdinger beginnt immer mit der Phrase „Früher spielten die Kinder halt mit…“. Naja, bleibt nur zu kontern: Früher wusch man die Kleidung per Hand – wer also seine Waschmaschine nicht benutzt der werfe den ersten Stein!

Hier geht es zum zweiten Teil der Serie.
Hier geht es zum dritten Teil der Serie.
Hier geht es zum vierten Teil der Serie.


Wie Ihr unschwer erraten könnt, bin ich absolut dafür, den Kindern die kurzweiligen Freuden der Kinder-Spiele-Apps NICHT zu verwehren, ich habe also den Pakt mit dem Teufel geschlossen. Heute möchte ich euch zeigen warum, in dem ich euch die 5 Lieblings-Spieleapps meiner Kinder vorstelle:

Kuckuck, da bin ich! Verlag Friedrich Oetinger GmbH

Kuckuck, da bin ich!

Eines der ganz wenigen deutschsprachigen Kinderbuchapps im Android-Market. Eine kleine kurze Geschichte mit netten interaktiven Illustrationen, die man entweder selbst vorlesen, oder von dem bekannten Sprecher Wolf Frass vorlesen lassen kann. Der integrierte Audio-Rekorder zeichnet übrigens die eigene Stimme beim Vorlesen auf, und so liest man seinen Kleinen nach der Aufnahme die Geschichte immer und immer wieder vor. Schließlich lieben Kinder wie wir alle wissen Wiederholungen, Erwachsene hingegen haben sich die Geschichte meist beim ersten Mal schon gemerkt. Zusätzlich zur Geschichte beinhaltet die App auch noch ein Puzzle, mit 6, 12 oder 20 Teilen.

Das Kinderbuch “Kuckuck, da bin ich!” lest sich selbst vor.

Kuckuck, da bin ich!

Auch ein Puzzle mit 6, 12 oder 20 Teilen gilt es fertigzustellen.

Zur nächsten App …

Seiten: 1 2 3 4 5

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_NS

Nicole Sumah   Redakteurin

Auch wenn Nicole neben Kinder, Job und Hausarbeit kaum noch Zeit für sich findet, kann sie es einfach nicht lassen für das Android-Magazin zu schreiben. Es ist einfach zu spannend, interessant, lustig, aufschlussreich, großartig, amüsant, erheiternd, …. 

Alle Artikel von Nicole Sumah anzeigen
  • markus

    danke für den artikel! ich habe lange im app store nach halbwegs kindtauglichen spielen/lernspielen gesucht und so richtig fündig wird man da nicht. in deine kategorie könnte man noch die interaktiven (zum teil deutschen) bücher von touchybooks und “magicbrush aquarium” aufnehmen. beides nette ideen und recht schick gemacht. allerdings muss ich zu diesem ganzen thema sagen, dass meine 4jährige tochter mit deinen empfohlen apps (und auch den touchybooks/magicbrush) recht wenig anfangen kann. ich bin sehr erstaunt wie gut sie mit cut the rope, clouds and sheep, spirit und world of goo zurecht kommt. das sind mit abstand ihre favoriten. zwar spielt sie jeweils immer nur die ersten paar level, weil es dann zu schwer wird, aber immerhin! da sie nur ab und zu mal spielen darf kommen die eigentlichen kinderapps auf meinem android eigentlich nie zum tragen. schon interessant. vielleicht unterschätzen wir unsere kinder auch ganz einfach.

    • nicole

      Hallo Markus,
      danke für dein positives Feedback und den Hinweis mit den interaktiven Büchern. Die kannte ich noch nicht – ich werde die gleich mal anschauen, testen und vielleicht demnächst am Blog vorstellen. Mal schauen.
      Ich glaube übrigens auch das wir unsere Kids oft unterschätzen – ihr technisches Verständnis ist ganz schön beeindruckend. Meine Kids dürfen das Smartphone eigentlich auch eher selten benutzen – trotzdem sind die von mir vorgestellten Apps ihre Favoriten. Naja, so sind eben alle Kinder anders.
      Liebe Grüße Nicole

  • Sven

    Ich kann auch noch ein paar weitere Apps empfehlen, da es wirklich schwer ist, kindgerechtes auf deutsch zu finden.
    Apolline und Léon und die Olchis. Beides süße interaktive Geschichten, die meine Tochter (3,5 Jahre) liebt. Und Color & Draw for kids HD ist ein tolles Malprogramm.

    • nicole

      Freut mich (und vor allem meinen Kleinen) total, dass ihr so gute Apps kennt und uns daran teilhaben lasst. Immer weiter so! Danke für eure Tipps! Liebe Grüße Nicole

  • http://www.sparbaby.de Chris

    Hallo Nicole, sehr schöne Tipps, Lego Duplo Rubbelspass hab ich auch gleich mal installiert. Ich hatte vor ein paar Wochen gerade einen ganzen Haufen Apps für jüngere Kinder ausgetestet: http://www.sparbaby.de/baby/android-apps-baby-kinder/ – letzte Woche in der Android Market Aktion sind wieder ein paar dazu gekommen. Favorite ist bei uns im Moment Kids Socks und 1 Fish 2 Fish.. Viele Grüße Chris

  • Gerd

    Morsen
    Manchmal wollen Kinder morsen lernen.
    Bisher fehlte es an geeigneten (kindergerechten) Programmen.
    Möchte hier das kostenlose MorseMind empfehlen, ein Android-app.
    Viel Spaß!

  • Pingback: Anonymous

  • Guy Incognito

    Fuer Kleinkinder ist Toddler Lock recht schick – es sperrt das Handy und das Kind kann bunt malen. Es gibt von Dokdoapps ne Menge Baby-Spiele, ein Klavier, Schlagzeug, Feuerwerk gefaellt dem Kleinen ganz gut. Baby Toy zeigt ein paar Bilder die beim antippen Sound machen.

  • Nina

    Meine Kleine spielt ganz gerne mit der KinderApp – die gibts jetzt auch für Android. Dabei lernt sie die wichtigsten Begriffe zu sprechen.. ich bin begeistert! https://play.google.com/store/apps/details?id=com.kinderapp.android&hl=de

  • Pingback: Mobilegeeks Forum

  • Viviane Müller

    Ich finde es auch wirklich schwer kindertaugliche und sinnvolle Apps zu finden..dnake für eure Tipps! Haben mir wirklich sehr weitergeholen! :) Was man aber meiner einung nach bei dem Thema iPad und Kinder auch nicht außer Acht lassen darf ist der richtige Schutz für das sensible iPad! EIne Freundin hat mir zb. V empfohlen, mit dem ich wirklich zufriden bin. V.a. wenn man Kinder hat, sollte man sich mit dem Thema befassen. Am besten bevor das iPad einen Totalschaden hat und die Stimmung im Keller ist;)

  • Tobias

    Probiert mal Tierstimmen von tojaad: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.tojaad.animalsoundslite Kindergerecht, süß, ohne Werbung und keine Rechte nötig! :)

  • Sebastian_xSheetGames

    Hey ich hab mit einem Freund gemeinsam ein Memory-Spiel für Kinder gemacht. Ist auf Englisch aber trotzdem sehr simpel zu bedienen!! https://play.google.com/store/apps/details?id=com.xsheetgames.memory würden uns über Feedback freuen!!

  • Emilia3013

    Ich bin da vor kurzem ebenfalls auf eine sehr innovative Lern-App gestoßen – Toywheel – die Kinder entsprechend ihres Alters auch dazu anregen soll, ihre Freizeit auf vielfältige Weise zu gestalten. Außerdem können sich Eltern hier auch selbst Anregungen holen für Aktivitäten mit unter 3-Jährigen.
    Meine 5-jährige Nichte war ganz begeistert von den Bastel-Tipps und hat ihre eigenen Ideen daraus entwickelt. D.h. diese App regt eben nicht nur an, die Zeit vor dem Gerät zu
    verbringen, sondern verbindet den Umgang mit Medien mit dem Erwerb unterschiedlicher Kompetenzen für den Alltag, teilweise auch in Interaktion mit Eltern oder Freunden aber es gibt auch viele Aktivitäten, die für die Autofahrt etc. geeignet sind. Vielleich schafft man
    mit dieser Art von Angeboten den erwünschten Spagat zwischen Medien und
    ganzheitlichem Lernen…

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen