Die besten Haushaltsbücher für Android

16. Mai 2013 0 Kommentar(e)

Die Werbung will uns ständig einreden, dass wir ihre Produkte auf jeden Fall brauchen, das Bankkonto ist vom Gegenteil überzeugt. Wer in diesem Spannungsfeld nie so recht den Überblick über seine Ausgaben hat, der sollte sie einfach mal aufzeichnen. Dazu bedarf es lediglich einer passenden App. Hier die besten Vertreter dieser Gattung.

Die_besten_Haushaltsbuecher_main

Finance_Mastery_main

Finance Mastery

Finance Mastery stammt wie die meisten Mitbewerber aus deutschen Landen. Die App enthält auf den ersten Blick alle Funktionen, die man benötigt, um die privaten Finanzen unter Kontrolle zu haben.

Einen ausführlichen Test zu Finance Mastery findest du hier.

Haushaltsbuch_main

Haushaltsbuch

Ein weiterer Vertreter aus Deutschland, der seine Arbeit ohne Fehl und Tadel verrichtet. Was dieses Haushaltsbuch von den anderen Testkandidaten unterscheidet, ist die Möglichkeit, einen Zahlungsbeleg zu fotografieren und dieses Foto gemeinsam mit der Buchung abzulegen.

Hier haben wir die App ausführlich beschrieben.

Mein_Haushaltsbuch

Mein Haushaltsbuch

Die Aufgabe eines Haushaltsbuchs ist es, Einnahmen und Ausgaben so gegenüberzustellen, dass am Ende des Monats immer noch Geld am Konto ist. Schön wär’s. In diese Richtung lässt sich die vorliegende App nicht manipulieren, ansonsten ist sie aber recht flexibel. Sie gibt einen umfassenden Überblick über die privaten Einnahmen und Ausgaben und berücksichtigt beim Erfassen auch Daueraufträge und das Festlegen von Buchungsvorlagen.

Einen ausführlichen Test zu Mein Haushaltsbuch haben wir hier veröffentlicht.

Expense_Manager_main

Expense Manager

Bereits auf der Startseite wird alles schön übersichtlich dargestellt. Nicht nach dem ersten Start der App, versteht sich, aber wenn du alles mal erfasst hast, dann siehst du – hoffentlich in grüner Schrift – deinen Kontostand, sowie deine Einnahmen des Monats und die des Jahres.

Expenses_main

Expenses

Diese App macht, was ihr Titel verspricht, darüber hinaus lassen sich sogar Einnahmen erfassen. Das war’s dann aber auch schon. Erfasst wird der Betrag, das Datum und auf Wunsch eine Bemerkung einer Transaktion. Das geht recht flott von der Hand, wenn erst einmal alle nötigen Kategorien angelegt sind.

Hier geht’s zum ausführlichen Test.

auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf Twitter teilen
pic_HG2

Harald Gutzelnig   Herausgeber

Harald hat eigentlich als Herausgeber und Geschäftsführer des hinter dem Portal stehenden Verlags gar nicht viel Zeit Artikel zu schreiben, aber es macht ihm so viel Spaß, dass er dafür sogar ab und an aufs Schlafen verzichtet. Er hofft natürlich, dass dieser Schlafentzug seinen Artikeln nicht anzumerken ist.

Xing Profil
Alle Artikel von Harald Gutzelnig anzeigen

Kennst du schon unsere Magazine?

Alle Magazine anzeigen